Inhalt

Am 9. August wird die beliebte Oper im Espressoformat am Gelderner Bahnhof aufgeführt

Meldung vom: 03.08.2022

Eine Neuauflage der „Oper im Espressoformat“ steht allen Musikfreunden aus Geldern und Umgebung am 9. August bevor. Erneut lädt die Stadt Geldern in Kooperation mit dem Verein „Music to go“ und mit Unterstützung der Sparkasse Krefeld zum „Klassik Open Air“ am Gelderner Bahnhof ein. Klassik für alle – und kostenlos.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Sogar ein Picknick darf man mitbringen und ein Sitzkissen für die Treppenstufen an der Personenunterführung ist ebenfalls zu empfehlen.

Zur Aufführung unter der Leitung von Alexander Steinitz kommt am Dienstag, 9. August, ab 20.30 Uhr das Werk „L’elisir d’amore“ von Gaetano Donizetti. Das Besondere an einer „Oper im Espressoformat“: Die Darbietung dauert etwa 90 Minuten und wird einfühlsam und kompetent moderiert durch die renommierte deutsche Sopranistin Désirée Brodka. Sie vermittelt dabei Wissenswertes sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Opernfreunde.

Désirée Brodka: „Über freiwillige Spenden würden wir uns selbstverständlich sehr freuen. Schließlich möchten wir unser Ziel, Klassik in hoher Qualität für viele Menschen erlebbar zu machen, weiter verfolgen.“

Erzählt wird die Geschichte des einfachen Bauern Nemorino, der sich in die reiche Adina verliebt hat und darauf hofft, Adina mit Hilfe eines Liebestranks zu gewinnen. Rainer Niersmann vom Kulturbüro der Stadt Geldern: „Dies ist ein echter Musikgenuss, dargeboten von versierten Künstlerinnen und Künstlern, den ich auch ‚Opern-Anfängern‘ unbedingt empfehlen kann.“

Mit dabei sind Désirée Brodka (Sopran und Moderation), Jakob Kleinschrot (Tenor), Zinzi Frohwein (Sopran), George Gamal (Bariton) und Agris Hartmanis (Bassbariton). Außerdem Laura Knapp (1. Violine), Anna Straub (2. Violine), Sonja Matakas (Viola), Maksim Korobeynikov (Cello) und Alexander Steinitz (Dirigat).