Inhalt

Auf der Hartefelder Bürgerwiese: Viel Spaß beim Vater-Kind-Zelten

Meldung vom: 24.09.2019

Genossen das Abenteuer-Zeltlager auf der Hartefelder Bürgerwiese: Die Kinder von der städtischen Tagesstätte „Traumbaum“ und ihre Väter.HARTEFELD   „Papa, wie oft noch schlafen?“ Diese Frage zog sich für die Väter der Kinder der städtischen Kita Traumbaum aus Hartefeld durch die ganze Woche. Die Kleinen konnten es kaum erwarten, gemeinsam mit ihren Vätern am Wochenende die Zelte auf der Bürgerwiese aufzuschlagen. Organisiert vom Förderverein der Kita, ließ man gemeinsam Drachen steigen, spielte Fußball, tobte und buddelte nach Herzenslust bevor es sich die Abenteurer nach einer Stärkung vom Grill am Lagerfeuer gemütlich machten.

Am Abend zu Gast war Sarah Ingenpaß. Die Leiterin der Kita „Traumbaum“ vom Waerderweg hatte ihre Gitarre mitgebracht und begleitete einige stimmungsvolle Lieder, die die Kinder extra für diesen Abend einstudiert hatten.

Ein großes Hallo im gemeinsam errichteten Zeltlager gab es dann am Sonntagmorgen als Mütter und Geschwister das Lager besuchten, um gemeinsam im Zeltlager zu frühstücken. Zu diesem Zeitpunkt stand für die Teilnehmer schon fest: Im nächsten Jahr geht es wieder auf die Bürgerwiese.

Genossen das Abenteuer-Zeltlager auf der Hartefelder Bürgerwiese: Die Kinder von der städtischen Tagesstätte „Traumbaum“ und ihre Väter.