Inhalt

Bauarbeiten in Kapuzinerstraße: Nächster Bauabschnitt zwischen Breestraße und Sandsteg beginnt am 16. November

Meldung vom: 10.11.2020

Seit Sommer wird bereits intensiv im Rahmen des „Integrierten Stadtentwicklungskonzepts“ in der Heilig-Geist-Gasse und am Kapuzinerplatz im Bereich der Tiefgarageneinfahrt gearbeitet. Unter anderem wird dort der Platz am Jugendzentrum „Check point“ völlig neu gestaltet. Vom Kapuzinertor bis zum Markt soll ein einheitlicher Bodenbelag verlegt werden. Das Ziel: Wer künftig den neuen Edeka-Markt verlässt, soll durch die Gestaltung des Pflasters direkt in Richtung Innenstadt und damit in die Einkaufszonen Hartstraße und Issumer Straße geführt werden.

Es wird zwar noch etwas dauern, bis die Arbeiten an der Heilig-Geist-Gasse zwischen Glockengasse und Kapuzinerstraße abgeschlossen werden. Wie die Stadt Geldern mitteilt, können nächste Woche – ab Montag, 16. November – nun die Arbeiten für den nächsten Bauabschnitt beginnen: also an der Kapuzinerstraße zwischen Sandsteg und Breestraße.

Umleitung über Sandsteg

Der Bereich an der Kapuzinerstraße zwischen Sandsteg und Breestraße muss im Zuge der Arbeiten komplett gesperrt werden, teilt die Verwaltung mit. Der Anlieferungsverkehr zur Glockengasse erfolgt weiterhin über die Gelderstraße und Heilig-Geist-Gasse, die Umleitung wird ausgeschildert. Der auf der Kapuzinerstraße stadtauswärts fahrende Verkehr bis 3,5 Tonnen wird über den Sandsteg zum Ostwall umgeleitet. Die anliegenden Grundstücke bleiben fußläufig erreichbar. Eine Anliegerinfo wurde an der Heilig-Geist-Gasse und Kapuzinerstraße (Bereich Sandsteg bis Ostwall) und am Sandsteg Anfang der Woche verteilt.

Ausgeführt werden die Arbeiten von der Gelderner Firma Fonteyne. Ansprechpartnerin bei der Stadt Geldern ist Jessica Wey von der Erschließungsabteilung der Stadt Geldern, Telefon 02831/398-380.

Die Baukosten für die Arbeiten rund um die Kapuzinerstraße und –platz liegen insgesamt bei circa zwei Millionen Euro, wovon 60 Prozent im Rahmen des „Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes“ gefördert werden. Gleichzeitig zu den städtischen Arbeiten finden Arbeiten der Stadtwerke Geldern, von Westnetz und der Telekom statt. Ebenso Kanalbauarbeiten sowie Grundstücksanschlusssanierungen im kompletten Ausbaubereich. Im Frühjahr 2021 sollen die Arbeiten im Kapuzinerstraßen-Bereich fertiggestellt sein.