Inhalt

Corona-Schutzimpfungen weiterhin ohne Terminvereinbarung möglich

Meldung vom: 20.09.2021

Impfkampagne GeldernWeiterhin terminlos impfen lassen

➡Der Kreis Kleve bietet bis zur landesweiten Schließung der Impfzentren Ende September weitere Tage für Corona-Schutzimpfungen ohne Terminvereinbarung an
Kreis Kleve - Der Kreis Kleve bietet diese Woche weiterhin Corona-Schutzimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung im Impfzentrum Kreis Kleve an. Diese finden in beiden Impfstellen statt.
⚫️Die Impfstelle Geldern, Mensa und Turnhalle der Sekundarschule Niederrhein, Anne-Frank-Straße 1, 47608 Geldern, ist wie folgt für terminlose Impfungen geöffnet: Montag bis Sonntag, 14 bis 19 Uhr.
⚫️Die Impfstelle Kalkar, am Wunderland / Messe Kalkar, Griether Str. 110-120, 47546 Kalkar, ist wie folgt für terminlose Impfungen geöffnet:
Montag bis Freitag, jeweils 14 bis 19 Uhr, sowie Samstag und Sonntag 9 bis 19 Uhr.
Plakat Impkampagne➡Bereits terminierte Impfungen finden auch darüber hinaus wie vereinbart statt.
➡Die Impfungen von 12- bis 15-Jährigen werden ebenfalls fortgesetzt. Im Gegensatz zu den Personen ab 16 Jahren sind die Impfungen für die 12- bis 15-Jährigen ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung unter www.termine.impfzentrum-kreis-kleve.de möglich. Die Impfungen werden nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen von einem Arzt wahrgenommen. Daher kann es zu Wartezeiten kommen.
Verfügbare Termine gibt es täglich außer mittwochs in Kalkar sowie montags, dienstags, samstags und sonntags in Geldern. Diese sind im Buchungsportal einsehbar. Zudem gibt es auf den Internetseiten des Kreises Kleve Informationen, welche Unterlagen mitgebracht werden müssen und wer das Kind begleiten muss:
https://www.kreis-kleve.de/.../impfungen-fuer.../
➡Der Kreis Kleve wird regelmäßig über die weiteren Öffnungszeiten des Impfzentrums informieren. Aktuell plant nach Auskunft der Landesregierung das Land NRW die Impfzentren landesweit zum 30. September 2021 zu schließen. Die Impfungen werden dort bis zum 30. September fortgeführt.
➡Wichtig: Impflinge, die noch bis 30. September das Impfzentrum für eine Erstimpfung aufsuchen, müssen sich ihre Zweitimpfung selbst in einer der Arztpraxen organisieren.