Inhalt

Geldern befragt Bürger und Sportvereine

Meldung vom: 05.12.2017

Multifunktionstrainer an der BollwerkhalleGELDERN Die Sportentwicklungsplanung auf eine breite Basis stellen möchte die Stadt Geldern. Dazu werden in den nächsten Wochen nicht nur die Sportvereine die Gelegenheit haben, sich mit ihrem umfangreichen Angebot einzubringen, sondern auch mehr als 3.000 Bürger. Wie Gelderns Sportausschuss quer durch alle Fraktionen betonte, sollen sowohl das Sportverhalten als auch die individuellen Bedürfnisse der Menschen abgefragt werden, verteilt auf Altersgruppen von 10 bis 80 Jahren. Hierzu verschickt die Stadtverwaltung Fragebögen, die gemeinsam mit dem Stadtsportverband und dem Institut für Sportmanagement und Sportmedizin der Hochschule Koblenz entwickelt wurden.

Bürgermeister Sven Kaiser: „Wir wissen, dass das Angebot seitens der Vereine gut ist. Aber sicherlich gibt es auch Verbesserungspotential für die eine oder andere Sportart oder auch für die Infrastruktur.“ Und der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Reinhard Winkler, ergänzt: „Es ist uns wichtig, dass der Planungsprozess um die Sportentwicklung einen strukturellen und wissenschaftlich basierten Rahmen erhält. Daher sind wir für die Zusammenarbeit mit der Hochschule Koblenz sehr dankbar.“ Einig sind sich alle Beteiligten auch darüber, dass die individuellen Besonderheiten der Gelderner Ortschaften beachtet werden. Daher sind auch die Sportvereine aufgefordert, auf ihre Bedürfnisse und Anforderungen hinzuweisen. Auf Zustimmung im Sportausschuss stieß auch der Aufbau des Fragebogens, der durch den Projektleiter der Hochschule, Professor Dr. Lutz Thieme erläutert wurde. „Wir wären in dieser Phase sehr dankbar, wenn die Menschen uns helfen, das Sportangebot zu gestalten. Die Auswertung geschieht selbstverständlich anonym. Für eine Rücksendung bis zum 26. Januar wären wir dankbar“, so Lutz Thieme, der darauf aufmerksam machte, dass der Fragebogen auch online ausgefüllt werden kann. Bereitgestellt werden die Daten im Netz auf www.hs-koblenz.de/bevoelkerung-geldern.

Parallel zur Abfragung der Daten setzt Geldern auf „Sportgespräche“. Lutz Thieme: „Hierzu laden wir die Vertreter der Vereine und der Politik, des Stadtsportverbandes, die Schulleitungen sowie Sportlehrer und interessierte Bürger herzlich ein.“ Fragen zur Sportentwicklungsplanung beantwortet Helmut Holla. Der Leiter des Amtes für Jugend, Schule und Sport ist im Gelderner Rathaus erreichbar unter Telefon 02831 – 398715.