Inhalt

Informationen zum Thema Corona-Virus

Meldung vom: 21.03.2020

Corona-Virus (copyright Arek Socha/Pixabay)ergänzt: 27. März 2020, 18.15 Uhr

Aktuell sind in Geldern 22 Corona-Virus-Infektionen nachgewiesen.

Heute neu:

Hilfen für Unternehmen (eigene Seite)

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben.

Hinsichtlich gesundheitlicher und medizinischer Fragestellungen verweisen wir auf die Homepage des Kreises Kleve: https://www.kreis-kleve.de/de/fachbereich5/coronavirus/

Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden. Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

Die Liste wird den aktuellen Entwicklungen angepasst und entsprechend fortgeschrieben.

ergänzt 26.03.2020 17:00

Aktuell sind in Geldern 21 Corona-Virus-Infektionen nachgewiesen.

Heute neu:

  • Trauungen
  • Hilfen für Unternehmen
  • Kita/Ogata-Beiträge
ergänzt 26.03.2020 09:00

Aktuell sind in Geldern 18 Corona-Virus-Infektionen nachgewiesen.

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Heute neu:

  • Trauungen

keine Änderung 24. + 25.03.2020

ergänzt 23.03.2020 17:00

Aktuell sind in Geldern 17 Corona-Virus-Infektionen nachgewiesen.

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Heute neu:

  • Ergänzung Allgemeinverfügungen
  • Verordnung
  • Neuregelung Schlüsselpersonen (KiTas und Schulen)
ergänzt 21.03.2020 09:00

Aktuell gibt es weiterhin 17 bestätigte Corona-Infektionen in Geldern.

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Dort wurden heute ergänzt:

  • Angaben zum Öffentlichen Personennahverkehr, Bus und Bahn
  • Angaben zum BürgerBüro, Passangelegenheiten

Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

ergänzt 20.03.2020 08:00

Aktuell gibt es 17 bestätigte Corona-Infektionen in Geldern.

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

ergänzt 19.03.2020 08:00

Aktuell gibt es 13 bestätigte Corona-Infektionen in Geldern.

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

ergänzt 18.03.2020 07:30

Aktuell gibt es 11 bestätigte Corona-Infektionen in Geldern.

Wer auf das Corona-Virus getestet wurde, erhält vom Gesundheitsamt innerhalb von derzeit vier Tagen eine Rückmeldung, sofern der Test positiv ist. Erfolgt innerhalb von vier Tagen kein Anruf des Gesundheitsamtes, hat der Test keine Corona-Infektion ergeben.

ergänzt 17.03.2020 16:00

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

Wichtige Bitte! Jegliche soziale Kontakte sollen auf das Notwendigste reduziert werden, so lautet die Aussage aus dem Gesundheitsministerium. Darunter fallen selbstverständlich auch Verabredungen von Kindern und Jugendlichen; sie sollten demnach ebenfalls nicht stattfinden.
Damit tragen Familien aktiv dazu bei, dass sich die Ausbreitung des Virus in Deutschland verlangsamt und in einem Tempo abläuft, das das Gesundheitssystem, das Krankenhäuser und Ärzte schultern können. Nur so können Mediziner schwer erkrankte Patienten angemessen medizinisch versorgen.

Hier die wichtigsten neuen Infos in Kurzfassung!

  • Standesamtliche Trauungen dürfen nur noch im kleinen Kreis bis maximal 15 Personen durchgeführt werden!
  • Die Absage von Veranstaltungen umfasst auch sämtliche Osterfeuer, die im Gebiet der Stadt Geldern. Osterfeuer können nicht, auch nicht in kleinen Teilnehmerkreisen durchgeführt werden.
  • Ab heute müssen auch Fahrschulen (Theorie und Praxis, einschließlich Aufbauseminaren, Unterricht aller Art auch z.B. Weiterbildungen nach BKrFQG), geschlossen bleiben.
  • Für Arbeitgeber haben wir eine Zusammenstellung von Informationshilfen des Bundes auf der Homepage mit Details zu Themen wie Kurzarbeitergeld, Steuern, Liquiditätshilfen und anderem.
ergänzt 17.03.2020 10:00

Aktuell gibt es 10 bestätigte Corona-Infektionen in Geldern.

Die Stadt Geldern bietet eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen, die sich im Zuständigkeitsbereich der Stadt aus den aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus ergeben. Darüber hinaus sind hier Verweise auf weitergehende Informationen zu finden.

Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

ergänzt 16.03.2020 07:40

Aktuell gibt es neun bestätigte Corona-Infektionen in Geldern.

Es gibt weitere von der Landesregierung angeordnete Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie.

Bereits ab Montag müssen alle so genannten „Amüsierbetriebe“ wie zum Beispiel Bars, Clubs, Diskotheken, Spielhallen und Kinos schließen.

In Geldern bleiben der Check-Point, Bücherei und Cafe Kinderwagen geschlossen.

Ab Dienstag ist dann auch der Betrieb von Fitness-Studios untersagt. Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet.

ergänzt 14.03.2020 11:30

Wie alle Gelderner Bürgerinnen und Bürger ist auch die Verwaltung von den angeordneten Maßnahmen vom gestrigen Tag betroffen. Damit ist eine Vielzahl von Aufgaben zu bewältigen, daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir erst jetzt die Aktualisierung durchführen können, ebenso bitten wir um Geduld bei der Beantwortung der Anfragen.

Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

Aktuelle Infos der Kreisverwaltung finden Sie immer auf deren Homepage.

Hier ist eine Zusammenfassung aller wichtigen Entscheidungen, Bekanntgaben und Links, die unsere Stadt Geldern betreffen.

1. Schließung aller Schulen in Geldern vom Montag, 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020

Pressemitteilung

Geldern - Wichtige Information an alle Eltern von Schülerinnen und Schülern der Gelderner Schulen: Ab Montag, 16.03.2020, entfällt zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus an allen Schulen in Nordrhein-Westfalen und damit auch in der Stadt Geldern der Unterricht.

Sowohl am Montag, 16.3.2020, als auch am Dienstag, 17.3.2020, wird ein Betreuungsangebot für Notfälle durch die Lehrerinnen und Lehrer der jeweiligen Schulen gesichert.

Schülerinnen und Schüler können an beiden Tagen ihre Schule über die üblicherweise genutzten Verkehrsmittel aufsuchen. Sofern eine Betreuungsmöglichkeit kurzfristig realisiert werden kann, empfiehlt die Stadt Geldern jedoch von der Schule fernzubleiben.

Ob das Betreuungsangebot im OGS Bereich sichergestellt werden, kann wird am Montag geklärt.

Nach heutigem Stand öffnen die Schulen wieder nach den Osterferien am 20.04.2020.

Weitere Infos finden Sie auf der Seite des Schulministeriums oder auf der Homepage der jeweiligen Schule.

2. Schließung aller KiTas in Geldern ab Montag, 16.03.2020

Pressemitteilung

Geldern - Die Kindertageseinrichtungen in Geldern sind ab Montag grundsätzlich geschlossen. Die Eltern mögen sich in Betreuungs-Notsituationen mit den KiTa-Leitungen in Verbindung setzen, da für bestimmte Berufsgruppen eine Betreuung organisiert werden muss.

Uns ist bekannt, dass dies für viele sehr harte Einschnitte sind, die allerdings notwendig sind, um die Gesundheit vieler Menschen durch eine Verzögerung der Verbreitung des Corona Viruses zu schützen.

weitere Infos auch auf der Seite des Landes NRW

3. Änderung des Zugangs zu publikumsreichen Ämtern in der Stadtverwaltung

Der Krisenstab der Stadt Geldern hat entschieden, dass ab sofort der Zugang zu publikumsreichen Ämtern der Stadt Geldern nur noch auf Voranmeldung möglich ist.

Dies bedeutet im Einzelnen:

- BürgerBüro - nur noch über Voranmeldung möglich, möglichst unter Nutzung des Online-Verfahrens.


- Amt für Arbeit und Soziales - nur noch über telefonische Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Sachbearbeiter


- Amt für Jugend, Schule und Sport - nur noch über telefonische Terminvereinbarung

Leider sehen wir uns dazu zum Schutze Ihrer Gesundheit und der unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu diesen Maßnahmen gezwungen.

4. Zugang zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Das St.-Clemens-Krankenhaus hat Maßnahmen zum Schutz von Patientinnen, Patienten und Mitarbeitende getroffen. So werden Besuche auf eine Person pro Tag beschränkt. Ausführliche Infos finden Sie auf der Homepage des Krankenhauses. Gleiches gilt für die Gelderlandklinik.

Auch viele Pflegeeinrichtungen und Tagesstätten sind geschlossen, erkundigen Sie sich bitte bei den jeweiligen Einrichtungen.

5. Schließung des Parkbad Gelderland ab dem 16.03.2020, gilt auch für das Vereinsschwimmen


6. Veranstaltungsabsagen


Die Fülle der Veranstaltungsabsagen ist groß, bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Veranstalter oder Ausrichter.
Die Vereine WirsinG e. V., IMI Ideen- und Mitmachwerkstatt Innenstadt Geldern, das Krankenhaus und die Gelderlandklinik sagen aktuell alle anstehenden Veranstaltungen ab.Die Fahrradbörse des Werbering Geldern e. V. ist ebenfalls abgesagt. Der Halbfastenlichertzug unserer Partnerstadt Bree ist verschoben auf den 27.06.2020. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Der Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zur Durchführung von Veranstaltungen unter 1.000 Personen gilt ab dem heutigen Tag.

7. Schließung von Pfarrheimen, Jugendtreffs, Altentagesstätten, Beschränkungen bei Gottesdiensten

Auch die katholische und evangelische Kirchen haben Absagen, Schließungen und Verhaltensregeln auf Ihren Homepages hinterlegt.

 

ergänzt 12.03.2020 14:30

Aktuell gibt es die zwei ersten bestätigten Coronavirus-Fälle bei Erwachsenen in Geldern.

Bis Montag (16.03.) einschließlich KEIN Unterricht am Friedrich-Spee-Gymnasium!

Die Stadt Geldern hat in Abstimmung mit der Schulleitung und dem Gesundheitsamt des Kreises Kleve entschieden das Friedrich-Spee-Gymnasium bis einschließlich kommenden Montag (16.03.) zu schließen.

Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtsmaßnahme. Es besteht die Möglichkeit, dass sich zwei Kinder des FSG mit dem Corona-Virus infiziert haben, die in einem Fall mit einer Person in häuslicher Gemeinschaft leben und im anderen Fall Kontakt zu einer Person hatten. Sobald die Testergebnisse vorliegen, wird über die weiteren Maßnahmen entschieden.

Sie finden hier unseren Flyer mit Informationen und den Link zum Facebook-Video mit der Stellungnahme des Bürgermeisters.

Pressemitteilung des Kreises Kleve: Drei weitere bestätigte Corona-Fälle im Kreis Kleve
Kreis Kleve – Drei weitere Fälle einer Corona-Infektion sind jetzt nachgewiesen worden. Es handelt sich um eine Person in Kerken und zwei Personen in Geldern. Die drei Personen befanden sich in demselben Ort im Ausland wie die ersten beiden infizierten Personen. Auch diese drei neu infizierten Personen sind in häuslicher Quarantäne. Zwei der drei Personen haben geringe, die dritte Person hat mäßige Krankheitssymptome. Das Kreisgesundheitsamt ermittelt auch in diesen drei Fällen die Kontaktpersonen.
Die Familienmitglieder der ersten beiden in Kleve positiv getesteten Personen sind bislang nicht mit dem Corona-Virus infiziert. Sie bleiben jedoch weiterhin in häuslicher Quarantäne.

Herausgeber: Kreis Kleve – Der Landrat – Pressestelle

 

ergänzt 12.03.2020 12:00

Es gibt weitere Veranstaltungsabsagen in Geldern:

  • Nachgewürzt Matthias Reuter am 15.03.2020 in der Tonhalle
  • Konzert Musikverein Kapellen am 28.03.2020
  • "Kinder schon vor der Grundschule fördern" am 24.03.2020 im Pfarrheim
ergänzt: 11.03.2020 15:39

Die Stadt Geldern hat in Absprache mit den Veranstaltern weitere Veranstaltungen abgesagt.

  • Tischlein Deck dich am 21. und 23. März 2020 (fällt komplett aus)
  • Wie es euch gefällt am 14. und 15. März 2020 (eventueller Ersatztermin folgt)
  • Das bescheuerte Herz am 18. März 2020 (eventueller Ersatztermin folgt)
  • Konzert Musikverein 1877 Walbeck am 15. März 2020
ergänzt: 11.03.2020 13:00

Kreis Kleve Im Kreis Kleve wurde nun ein zweiter Fall einer Corona-Infektion nachgewiesen. Auch hierbei handelt es sich um eine Person aus Kleve, die sich mit dem Virus infiziert hat. Beide infizierten Personen befanden sich auf derselben Auslandsreise. Das Kreisgesundheitsamt erhielt nun die amtliche Bestätigung des Testergebnisses. Die betroffene Person zeigt ebenfalls geringe Symptome und befindet sich bereits seit dem gestrigen Tag in häuslicher Isolation. Diese Quarantäne betrifft auch weitere Familienmitglieder.

Derzeit ermittelt das Kreisgesundheitsamt auch für diesen Fall die Personen, die mit dem Erkrankten in Kontakt gekommen sind.

Die Stadt Geldern weist daraufhin, das die Veranstaltungen

  • Wie es euch gefällt am 14. und 15.03
  • Gasthaus International am 13.03

abgesagt worden sind.

 

ergänzt: 10.03.2020

Erstmalig wurde jetzt auch im Kreis Kleve eine Corona-Infektion nachgewiesen. Eine Person aus Kleve hat sich mit dem Virus infiziert. Das Kreisgesundheitsamt hat vor wenigen Stunden die amtliche Bestätigung über das Testergebnis erhalten. Die betroffene Person zeigt derzeit sehr leichte Symptome. Die Ansteckung ist auf einer Auslandsreise erfolgt.

Das Kreisgesundheitsamt ermittelt nun die Personen, die mit dem Erkrankten in Kontakt gekommen sind. Für die erkrankte Person und ihre Familie wurde häusliche Quarantäne angeordnet.

ergänzt: 05.03.2020

Ansteckungsrisiko beim Besuch von Veranstaltungen erhöht: Kreisgesundheitsamt empfiehlt, Veranstaltungen mit zahlreichen Teilnehmern abzusagen

Kreis Kleve – Generell ist die Ansteckungsgefahr höher, wenn viele Menschen zusammenkommen. Dies ist zum Beispiel bei Veranstaltungen der Fall. Zum Schutz vor der Verbreitung von Infektionen, empfiehlt das Kreisgesundheitsamt den Veranstaltern im Kreis Kleve die Absage von Veranstaltungen, bei denen zahlreiche Teilnehmer zu erwarten sind.

Die Stadt Geldern weist darauf hin, dass das Parkbad Gelderland zu den üblichen Zeiten geöffnet bleibt. Auch am morgigen Samstag ist das Parkbad Gelderland von 6:45 bis 8:00 Uhr und von 12:00 bis 17:00 für Sie geöffnet, da der geplante Schwimmwettkampf an diesem Tag nicht stattfindet.

 

28.02.2020

In Geldern sind derzeit keine Erkrankungen mit dem Corona-Virus gemeldet.

Deshalb besteht aktuell kein Grund, öffentliche Einrichtungen wie zum Beispiel Schulen oder Kitas zu schließen. Die Situation wird von allen zuständigen Stellen ernst genommen und weiter beobachtet. 

Sollten Sie aktuell grippeähnliche Symptome aufweisen, bitten wir Sie einen Hausarzt beziehungsweise eine Notarztpraxis zunächst telefonisch zu kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären.
Das Land Nordrhein-Westfalen hat ein eigenes Bürgertelefon zum Thema Corona-Virus geschaltet. Dieses erreichen Sie über die Rufnummer 0211 855-4774 von montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr.
Außerdem bekommt man landesweit telefonische Informationen zum Thema „Corona-Virus" rund um die Uhr über die einheitliche Rufnummer 116 117 vom Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung.  

Bitte nutzen Sie nur im absoluten Notfall die Notrufnummern 112 und 110. 

Weitere gesicherte und tagesaktuelle Informationen finden Sie im Internet an folgenden Stellen: 

- Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) hat eine Informationsseite mit Hotline (0211-8554774) zum neuen Corona-Virus eingerichtet: www.mags.nrw/coronavirus

- Das Robert Koch-Institut (RKI) als selbstständige Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten bietet umfangreiche Informationen an: www.rki.de. Dort sind auch Informationen zu häufig gestellten Fragen gelistet.

- Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) als deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) sind abrufbar online über www.infektionsschutz.de