Inhalt

Infos für Eltern - Stadt Geldern informiert über Aussetzung der Kita-Beiträge im Januar

Meldung vom: 13.01.2021

Nach dem Ende der Weihnachtsfeien startete der Betrieb in den Kindertageseinrichtungen am vergangenen Montag (11. Januar) aufgrund des verlängerten Lockdowns nur eingeschränkt.

Die Landesregierung und die Kommunen hatten sich deshalb in der vergangenen Woche darauf verständigt, die Elternbeiträge für die Betreuung in Kitas, Kindertagespflege, die Flexible Betreuung und dem Offenen Ganztag für den Monat Januar zu erlassen. Den Ausfall der Beiträge werden sich Land und Kommunen zur Hälfte teilen.  

Noch steht die konkrete Abwicklung jedoch nicht fest - die Stadt Geldern wartet zurzeit noch auf weitere Informationen der Landesregierung.

Beiträge bitte nicht überweisen oder zurückfordern

Solange die Formalitäten noch unklar sind, bittet die Stadt Geldern die Eltern deshalb, die Januar-Beiträge weder zurückzufordern - falls sie schon abgebucht wurden - noch die Beiträge zu überweisen. Dies würde im Buchungsablauf der Verwaltung weniger Aufwand erfordern.

Wenn schon Januar-Beiträge abgebucht wurden, „wird – nach jetzigem Stand – im Februar dann kein Beitrag eingezogen“, teilt Hans-Peter Holterbosch vom Gelderner Amt für Jugend, Schule und Sport mit. Falls Eltern den Januar-Beitrag doch schon überwiesen haben sollten, würde dieser wahrscheinlich spätestens im Februar zurückgebucht.

„Die Stadtkasse wird die Forderung auch nicht anmahnen, wenn Eltern die Januar-Beiträge nicht überwiesen haben“, sagt Holterbosch. Sobald weitere Details vorliegen, wird die Stadt Geldern darüber informieren.

Bei Fragen zu dem Thema ist in der Stadtverwaltug Hans-Peter Holterbosch vom Amt für Jugend, Schule und Sport unter der Telefonnummer 02831-398-711 zu erreichen oder per E-Mail unter hans-peter.holterbosch@geldern.de.