Inhalt

Jahreshauptversammlung bei der Kapellener Feuerwehr

Meldung vom: 08.11.2021

Über ein volles Haus im Feuerwehrhaus im Schanzfeld freute sich der Leiter der Löscheinheit Kapellen an der Fleuth, Brandoberinspektor Martin Verhülsdonk. Er konnte bei der Jahreshauptversammlung der Wehr neben Bürgermeister Sven Kaiser sowie Andrè Bardoun und Christoph Willems von der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Geldern auch Ehrenstadtbrandinspektor Hans-Willi Lackmann und Kapellens Ortsbürgermeisterin Andrea Dahmen begrüßen. Auch die Ehrenabteilung war der Einladung der aktiven Löscheinheit gern gefolgt.

Seinen Dank an die gesamte Mannschaft für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz sprach Bürgermeister Sven Kaiser auch im Namen des Gelderner Rates und der Verwaltung aus: „Ich darf Ihnen versichern, dass alle Fraktionen des Rates der Stadt Geldern Ihre Leistung zu schätzen wissen. Gerade in Zeiten der Pandemie waren Sie doppelt gefordert. Obwohl die Umstände schwierig waren, haben Sie ihre ehrenamtliche Arbeit zuverlässig geleistet und eilten Menschen in Not zur Hilfe. Dafür bedanken wir uns alle sehr herzlich“, so Sven Kaiser.

Ein Dank, dem sich auch Kapellens Ortsbürgermeisterin Andrea Dahmen gern anschloss. Einen Blick auf die nähere Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Geldern warfen Wehrleiter Andrè Bardoun und sein Vertreter Christoph Willems. Zu den Großprojekten der Wehr zählen aus ihrer Sicht die Gewinnung neuer Mitglieder, die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes und nicht zuletzt die Erweiterung der Ausrüstung. Andrè Bardoun: „Die Anforderungen an die Feuerwehr steigen, nicht zuletzt aufgrund klimatischer Veränderungen. Auf diese Dinge müssen wir uns ebenso einstellen, wie wir es für den Brandschutz und die Unfallrettung tun. Das gilt für Ausbildung und Material gleichermaßen“, so Bardoun.

Kapellens Löscheinheitsleiter Martin Verhülsdonk bedankte sich für den großen Einsatz der Wehr und wies nach einem Bericht von Nina Kerkmann über die Ereignisse der vergangenen zwei Jahre darauf hin, dass die verschobene Fahrzeugeinsegnung des neuen Hilfeleistungs-Löschfahrzeuges in 2022 nachgeholt werden soll. „Dafür würde sich die Auslieferung unseres neuen Mannschaftstransporters anbieten. Auf das Auto dürfen wir uns schon für Anfang 2022 freuen“, erklärte Martin Verhülsdonk.

Von der nach wie vor ungebrochenen Bereitschaft zu Fortbildungen zeugten zahlreiche Lehrgangsbescheinigungen, die im Fleuthdorf überreicht wurden. Zudem freuten sich die Feuerwehrleute über die Neuaufnahmen von Phillip Florian und Henrik Voß, die zu Feuerwehrmann-Anwärtern ernannt wurden. Zum Feuerwehrmann befördert wurde Christian Neumann. Aus der Jugendfeuerwehr ins Kapellener Team übernommen wurden die Feuerwehrmänner Hannes Kreutz und Tim Verführt. Christian Verhülsdonk wurde zum Gerätewart ernannt. Geehrt für seinen zehnjährigen Feuerwehrdienst wurde Oberfeuerwehrmann Robin Vogel. Die Urkunde für 25-jährigen Feuerwehrdienst überreichte die Wehrleitung an Unterbrandmeister Marcus Claessen.