Inhalt

Neuer Bücherschrank in Lüllingen - de Klus eingeweiht

Meldung vom: 24.11.2021

Bücherschrank LüllingenMitmenschen auf einfache Art und Weise zum Lesen anregen: Das ist die Idee, die hinter der Installation von offenen Bücherschränken steckt.

Die Bürger und Bürgerinnen der Gelderner Ortschaft Lüllingen-De Klus können durch die Initiative von Westenergie und den Stadtwerken Geldern jetzt einen Bücherschrank am Rochusweg nutzen, der von Ortsbürgermeisterin Julia Janßen, Jennifer Strücker Geschäftsführerin der Stadtwerke Geldern, Nils Rudolph, Kommunalmanager der Westenergie, Andre Theunissen als Vertreter der Stadt Geldern sowie weiteren Gästen zum Start eröffnet wurde.

Ein weiterer Westenergie Bücherschrank, der ebenfalls gemeinsam mit den Stadtwerken realisiert wurde, steht bereits seit 2018 in der Gelderner Fußgängerzone, am Markt 17.

"Durch den neuen Bücherschrank wird die Kommunikation untereinander bestimmt noch intensiviert"

„Der Westenergie Bücherschrank ist ganz klar eine Bereicherung für unsere Gemeinde. Wir freuen uns sehr über die neue Errungenschaft. Hier an diesem Ort findet Dorfleben statt. Die Lüllinger treffen sich hier nach dem Kirchenbesuch, zum Weihnachtsmarkt oder am Kinderspielplatz. Durch den neuen Bücherschrank wird die Kommunikation untereinander bestimmt noch intensiviert", sagt Julia Janßen.


Auch bei der Stadt Geldern freut man sich über die Realisierung des Projekts. „Wir standen der Idee natürlich positiv gegenüber", sagt André Theunissen von der Abteilung für Verkehrsangelegenheiten bei der Stadt Geldern. „Wir hoffen, dass sich der Bücherschrank zu einem zusätzlichen Treffpunkt in der Ortschaft entwickelt."


Stadtwerke Geschäftsführerin Jennifer Strücker ergänzt: „Ich wünsche mir, dass der neue Bücherschrank in Lüllingen bei den Bürgerinnen und Bürgern ebenso großen Anklang und Freude beim Stöbern und Lesen der Bücher findet wie der in unserer Innenstadt. So tragen wir gemeinsam mit unserem Partner Westenergie und der Stadt Geldern zur Entwicklung und weiteren Aufwertung der kulturellen Infrastruktur, auch in den Ortschaften, bei", freut sich Jennifer Strücker.

Heimatverein Lüllingen übernimmt Patenschaft

„Das kulturelle und gesellschaftliche Engagement in den Regionen ist für Westenergie besonders wichtig. Wir sind für unsere Partnerkommunen und deren Bürger und Bürgerinnen mehr als Dienstleister bei der Energieversorgung und freuen uns, mit dem 267. Bücherschrank, so Nils Rudolph von Westenergie.


Der Bücherschrank ist 1,80 Meter hoch und 68 Zentimeter breit und hat damit Platz für rund 200 Bücher. Er besteht aus wetterfestem Cortenstahl, die Türen schließen sich selbstständig und mit seiner schlanken Form passt er in den öffentlichen Raum. Der Bücherschrank ist rund um die Uhr geöffnet, egal an welchem Tag.

In die Regalfächer können die Lüllinger ab sofort Bücher hineinstellen, die sie nicht mehr benötigen, aber anderen zur Verfügung stellen wollen. So findet der spannende Krimi oder auch das informative Kochbuch vielleicht bald einen neuen Leser. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit auch junge Leserinnen und Leser die Bücher gut erreichen können.


Die Patenschaft für den Bücherschrank übernehmen Inge Koppers und Franz Quinders vom Heimatverein Lüllingen. Sie freuen sich über das tolle neue Angebot des Bücherschrankes, der bestimmt den Ortskern beleben wird. Sie und sind beide gespannt, wie der Bücherschrank angenommen wird.