Inhalt

ÖPVN-Betrieb - RE10 fährt wieder - im Bus-Netz weiterhin große Einschränkungen

Meldung vom: 11.02.2021

Noch immer ist der ÖPNV-Betrieb aufgrund der derzeitigen Wetterverhältnisse eingeschränkt. Konkret:

RE 10 (Kleve- Düsseldorf)

Der Betrieb ist wieder angelaufen, teilt die Nordwestbahn mit. Die RE 10 verkehrt zurzeit mit Verspätungen von 30 bis 60 Minuten zwischen Kleve und Krefeld. Der Verkehr bis Düsseldorf soll ebenfalls schnellstmöglich wieder aufgenommen werden. Mit Verspätungen und Ausfällen ist weiter zu rechnen.

RheinlandBus
Die Strecken werden derzeit auf ihre Befahrbarkeit getestet. Die Linien SB 7 und 67 (Geldern - Wesel) fahren derzeit noch nicht, die Linie 078 Geldern - Kempen fährt.

NIAG

Im Kreis Wesel und im westlichen Duisburg sowie im südlichen Teil des Kreises Kleve haben NIAG und LOOK den Busverkehr am Dienstagmorgen schrittweise auf einzelnen Linien wieder aufgenommen, teilte die Niag am Dienstag mit.

Die Fahrgäste werden nach wie vor gebeten, die Echtzeitdaten in der NIAG-App und auf der NIAG-Homepage (www.niag-online.de) abzurufen und sich so über ihre Buslinien und etwaige witterungsbedingte Ausfälle oder Verspätungen zu informieren.

SL 9 / De Geldersche

De Geldersche hat seinen Betrieb am Dienstag ebenfalls probehalber aufgenommen. Aufgrund der noch vorhandenen Schneemassen gab es aber noch einige Schwierigkeiten, sodass bislang noch kein verlässlicher Fahrplan gefahren werden kann.