Inhalt

Schüler steigern ihr Sammelergebnis - Erfolgreiche Korksammler geehrt

Meldung vom: 13.04.2018

So sehen Sieger aus: Gelderns Erste Beigeordnete Petra Berges (hinten links) und die Koordinatorin der Gelderner Korksammlung, Doris Schreurs, gratulierten den erfolgreichen Korksammlern aus Hartefeld, Veert und Kapellen im Gelderner Bürgerforum.GELDERN  Das Lob für die Korksammler an den Gelderner Schulen fiel deutlich aus: „Ihr habt mehr als 1800 Liter Korken im zweiten Halbjahr von 2017 gesammelt und damit das Ergebnis um rund 700 Liter gesteigert. Damit habt Ihr der Umwelt einen großen Dienst erwiesen. Der seltene Rohstoff Kork kann jetzt noch einmal genutzt werden“, lobte Gelderns Erste Beigeordnete Petra Berges die Schüler der drei erfolgreichsten Schulen während einer kleinen Feierstunde im Gelderner Bürgerforum.

Zum wiederholten Mal kommen die Sieger des Wettbewerbs von der St. Antonius-Grundschule. Satte 540 Liter Korken - und somit 4,54 Liter je Schüler – sammelten die Kinder aus Hartefeld. Damit sicherten sie sich den ersten Platz im  Wettbewerb. Neben einer Erinnerungsurkunde klingelten dafür 120 Euro in der Schulkasse.
Den zweiten Platz belegte die Gelderlandschule aus Veert mit einem Durchschnitt von vier Litern Korken je Schüler und einem Preisgeld von 90 Euro.
Der dritte Platz ging an die Marienschule aus Kapellen, die sich mit 3,68 Litern Korken je Schüler nur knapp geschlagen geben musste. Die Marienschüler freuten sich über ein Preisgeld von 70 Euro.

Und der Umwelt hilft die Aktion allemal, wie Doris Schreurs, Koordinatorin der Sammlung bei der Stadt Geldern, erklärte: „Die Korken leiten wir über die Kreis Kleve Abfallwirtschaftsgesellschaft dem Epilepsiezentrum im badischen Kehl-Kork zu. Dort werden sie zu ökologischen Baustoffen und zu vielen anderen nützlichen Dingen verarbeitet“.