Inhalt

Wohngebiet im Veerter „Lüssfeld“ - Bürgerversammlung Ende April

Meldung vom: 07.02.2020

Besprachen den Stand der Planungen zum Wohngebiet im Veerter Lüssfeld: Planer Wolfgang Kerstan, Gelderns Erster Beigeordneter Tim van Hees-Clanzett, Michael Henn von der Volksbank Wohnbau GmbH und Bürgermeister Sven Kaiser (von links).Besprachen den Stand der Planungen zum Wohngebiet im Veerter Lüssfeld: Planer Wolfgang Kerstan, Gelderns Erster Beigeordneter Tim van Hees-Clanzett, Michael Henn von der Volksbank Wohnbau GmbH und Bürgermeister Sven Kaiser (von links).

Für die weitere Entwicklung des Wohngebiets im Veerter „Lüssfeld“ liegt das städtebauliche Konzept nach den Osterferien vor. Michael Henn von der Volksbank Wohnbau GmbH und Planer Wolfgang Kerstan vom Planungsbüro Lange informierten im Rathaus darüber, dass noch Fachgutachten ausstehen. Die werden für die konkrete Planung benötigt. Ob und in welchem Umfang Bäume entnommen werden müssen, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Bürgermeister Sven Kaiser kündigt eine Bürgerversammlung für Ende April an. Dort erhalten alle Interessierten Gelegenheit, sich zum Projekt einzubringen. Unabhängig davon gilt: Für jeden entnommenen Baum werden drei neue nachgepflanzt. Außerdem entstehen rund 6.000 Quadratmeter mehr Grün, zum Beispiel für eine Streuobstwiese. "Sobald die Planungen vorliegen, werden wir Ende April zu einer Bürgerversammlung in Veert einladen und damit allen Interessierten die Möglichkeit einräumen, sich zum neuen Wohngebiet einzubringen“ versprach Bürgermeister Sven Kaiser.