Inhalt

Stadtarchiv

Wiederöffnung des Lesesaals des Stadtarchivs Geldern am 11. Mai 2020unser Service

Wegen der Corona-Pandemie gelten zur Einhaltung der Sicherheits- und Hygienebestimmungen bis auf Weiteres folgende Regelungen:

  • Anfragen werden i.d.R. ohne persönliche Nutzung beantwortet, um die persönliche Nutzung unnötig zu machen oder stark zu reduzieren.
  • Im Einzelfall kann die Nutzung bestimmter Archivalien eingeschränkt oder nicht durchgeführt werden.
  • Zur Wahrung der Abstandsregeln ist die persönliche Nutzung insgesamt, insbesondere die Anzahl der Arbeitsplätze und der Nutzer pro Tag reduziert. Eine Nutzung ist ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 02831/ 398401) möglich.
  • Termine können vereinbart werden für:

o   Mo-Do vormittags 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

o   Mo-Do mittags 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

  • Eine fachliche Beratung findet vorab per Mail oder telefonisch statt. Bitte vereinbaren Sie diese Beratung bei der Terminabsprache.
  • Hygienemaßnahmen wie das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m, das häufige Waschen der Hände sowie die Einhaltung der Nies- und Husten-Etikette sind verpflichtend.
  • Mund-Nasen-Schutz-Masken können auf Wunsch zur Verfügung gestellt und auf freiwilliger Basis genutzt werden
Bild von der Villa von Eerde, jetziges RathausWir über uns

Das Stadtarchiv ist für eine dauerhafte und fachgerechte Lagerung sowie für die Ordnung und Erschließung des städtischen Schriftguts, Bild- und Tonmaterials etc. verantwortlich. Die Bestände des Stadtarchivs spiegeln in ihrer Gesamtheit die Entwicklung der Stadt Geldern und seiner Stadtteile wieder. Sie belegen die überregionale Bedeutung Gelderns als ehemalige Herzogstadt.

Das Stadtarchiv Geldern ist die zentrale Anlaufstelle für alle, die sich für die Geschichte Gelderns und seiner Stadtteile interessieren. Hier finden Sie eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten und Informationen vom Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart. Fotos, Bilder, Zeitungen, Bücher, Festschriften, Urkunden, Akten, Karten, Pläne, Ton- und Datenträger zeugen von der lebendigen Tradition Gelderns sowie seiner Bewohner. Sammlungen und Nachlässe von Personen, Firmen und Vereine runden den Archivbestand ab. Die Archivbibliothek hält zusätzlich Literatur zur Orts- und Landesgeschichte für Sie bereit.

Zur Stadt Geldern gehören die Stadtteile Hartefeld, Kapellen, Lüllingen, Pont, Veert,Vernum und Walbeck.

Informationen für Benutzer

Das Stadtarchiv Geldern kann von jedem Interessierten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen in Anspruch genommen werden. Die Nutzung kann persönlich oder aber schriftlich erfolgen. Die Archivnutzung ist grundsätzlich kostenfrei, nur für bestimmte Sonderleistungen (z.B. Kopien, Recherchen durch die Archivmitarbeiter/innen) fallen Gebühren an.

Zurzeit ist die Benutzung ausschließlich nach Terminabsprache möglich.

Wir bitten darum, telefonisch oder unter stadtarchiv@geldern.de einen Termin zu vereinbaren.

Montag bis Freitag 8.30 - 12.30 Uhr

Montag bis Donnerstag 14.00 - 16.00 Uhr

Neue Benutzer füllen bitte zunächst einen Benutzerantrag aus. Neben Namen und Anschrift sind Thema und Zweck der Recherche anzugeben. Gerne können Sie diesen Antrag vorab zu Hause ausfüllen und bei Ihrem Besuch mitbringen. Unter Umständen sind weitere Anträge (z.B. Reproantrag für Kopien, Antrag auf Schutzfristenverkürzung) vor Ort zu stellen.

Die Archivmitarbeiter/innen beraten Sie gerne. Mit der Benutzung von Archivgut des Stadtarchivs Geldern erkennen Sie die gültige Benutzerordnung an.

Aktuelle Informationen zu unseren Beständen, Aktionen u.ä. finden Sie auf den Archivseiten www.archive.nrw.de

Unter Dies und Das finden Sie Anekdoten aus dem Archiv.