Inhalt

CORONA-VIRUS: FRAGEN UND ANTWORTEN (FAQ)

Corona-Virus (copyright Arek Socha/Pixabay)Letzte Überarbeitung: 18.6.2021, 12:55 Uhr:

Inhaltsübersicht

Schnelltestzentren in Geldern

Impfzentrum Kalkar und
Impfstelle in Geldern

Aktuelles

Grundlegende Hinweise

Allgemeinverfügungen und Verordnungen

Aktuelle Corona-Informationen

In Geldern wurden am 18. Juni 2021 um 0:00 Uhr 1.497 Corona-Virus-Infektionen nachgewiesen (+0 zum Vortag), derzeit gibt es 3 Erkrankte (-1), 1.458 Personen gelten als genesen (+1), 3 Personen befinden sich zusätzlich in Quarantäne (+/- 0). 36 Personen sind leider verstorben (+0). Eine aktuelle Corona-Grafik mit den aktuellen Zahlen finden Sie hier.

Die 7-Tage-Inzidenz des Kreises Kleve liegt bei 7,4 (-1,9). Damit befindet sich der Kreis Kleve in "Stufe 1" ( = stark gelockerte Regeln = Inzidenz > 35).

Dies sind die jüngsten 7-Tage-Inzidenzen im Kreis Kleve laut RKI-Tabelle:

  • Fr., 18.6. - 7,4
  • Do., 17.6 - 9,3
  • Mi., 16.6 - 8,6
  • Di., 15.6 - 11,2
  • Mo., 14.6 - 12,8
  • So., 13,6 - 15,4*
  • Sa., 12.6 - 15,4
  • Fr., 11.6 - 17,9

* = Inzidenzwerte von Sonn- und Feiertagen sind für Lockerungen im Zuge der „Corona-Notbremse" und Corona-Schutzverordnung des Landes NRW nicht relevant. (!)

____________________________

Anmerkung zur 7-Tage-Inzidenz in Geldern (Stand 23.04.2021)

Wir erhalten häufig Anfragen nach der 7-Tage-Inzidenz für Geldern. Aus folgenden Gründen haben wir uns bisher entschieden, keine Berechnung vorzunehmen:

  1. Laut Aussage des RKI und Kreises lässt sich zur 7-Tages-Inzidenz der Kommunen keine zuverlässige Aussage treffen, wenn sie auf Einwohnerzahlen <100.000 berechnet wird. Die Werte unterliegen dann anhand weniger Fälle hoher Schwankungen.
  • Das LZG (Landeszentrum Gesundheit NRW - die Stelle, die die 7-Tage-Inzidenzen offiziell ermittelt in NRW) rät davon ab, als kreisangehörige Kommune (z.B. Geldern) eigenständig Inzidenzen zu berechnen, da Fälle - je nachdem, wann das Labor sie mitteilt - nachträglich auf den jeweiligen Tag zurückgerechnet werden.
  • Fälle, die in Bearbeitung sind, werden für das Land NRW zurückgerechnet, sodass Inzidenzen auch rückwirkend auf den jeweiligen Tag genau berechnet werden. In der Inzidenz des Kreises sind die noch zu bearbeitenden Fälle eingerechnet, allerdings sind diese noch nicht auf die jeweilige Kommune aufgeteilt.
  • Das heißt: Es kann sein, dass dem Kreis Kleve zum Beispiel dienstags von den Laboren 50 positive Ergebnisse mitgeteilt werden, dem Kreis Kleve dann aber noch nicht zwingend bekannt ist, wo die Personen im Kreisgebiet überall wohnen. Diese Fälle werden dann als "zu bearbeiten" erfasst.
  • In der Kreis-Kleve-Inzidenz können sie auch schon miteinberechnet werden, weil zumindest schon klar ist, dass die Personen im Kreis Kleve wohnen.
  • Wenn von den dienstags 50 positiven Tests also zum Beispiel 8 aus Geldern kommen, kann es sein, dass diese erst mittwochs vom Kreis als "neue Fälle in Geldern" mitgeteilt werden können. Mit der Folge, dass die Inzidenz vom Kreis Kleve stimmt, aber speziell für Geldern auf den richtigen Tag zurückgerechnet werden müsste.
  1. Die Inzidenz der Stadt Geldern hat keinerlei Auswirkungen und kann dennoch zu falscher Sicherheit führen, wenn sie beispielsweise unter dem Kreisdurchschnitt liegen würde. Vermutungen, dass wir absichtlich etwas verschweigen, sind haltlos. Unabhängig davon, ob die kommunale Inzidenz über oder unter dem Kreisdurchschnitt liegt, berechnen wir diese aus den genannten Gründen seit Beginn der Corona-Pandemie nicht.
  2. Wir stellen seit über einem Jahr täglich, auch an den Tagen, an denen der Kreis Kleve keine Pressemitteilung herausgibt und am Wochenende und an Feiertagen, unsere eigene Statistik bereit und berichten ausführlich in Wochenvideos, Grafiken und in unseren Beiträgen über uns bekannte Zusammenhänge. Wir tun nach wie vor unser Bestes, Euch mit unserem kleinen Team so transparent wie möglich informiert zu halten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in Absprache mit dem Corona-Krisenstab auch zukünftig keine Inzidenzberechnung für Geldern vornehmen werden.

_____________________________

Ansprachen unseres Bürgermeisters finden Sie auch auf unserem youtube-Kanal.

Zu gesundheitlichen und medizinischen Fragen verweisen wir auf die Homepage des Kreises Kleve: https://www.kreis-kleve.de/de/fachbereich5/corona-virus/

Dort sind Verweise auf weitere Informationen zu finden. Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite.

Infos und Rückfragen: Ordnungsamt der Stadt Geldern, Telefon 02831 398128 (ordnungsamt@geldern.de).

Corona-Informationen für Unternehmer/innen finden Sie hier.

Kontaktnachverfolgung

Seit Sommer 2020 nimmt die Stadt Geldern die Kontaktnachverfolgung in Geldern selbst wahr - und entlastet so das Gesundheitsamt des Kreises Kleve. Wie das genau abläuft und welche Erfahrungen die Kontaktnachverfolger dabei machen, ist in folgendem Artikel zusammengefasst.

___________________________

Schnelltestzentren in Geldern

Alle Bürger in Deutschland dürfen sich kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. In Geldern gibt es mehrere Testzentren, in denen Tests kostenlos angeboten werden. Alle wichtigen Infos zu den Testzentren in Geldern finden Sie hier im Überblick (Terminbuchung, Öffnungszeiten, ...).

Kurzübersicht

1.
Testzentrum Bürgerforum: Bürger können sich im Schnelltestzentrum im Gelderner Bürgerforum kostenlos testen lassen. Betrieben wird das Testzentrum von der Stadt Geldern in Kooperation mit der DLRG Ortsgruppe Geldern-Walbeck sowie dem Gelderner Apotheker Philipp-Petja Kramer. Es werden auch die sogenannten Lollitests für Kinder unter sechs Jahren angeboten.

Termine: Nur wer vorher einen Termin vereinbart hat, kann sich im Bürgerforum testen lassen (keine spontane Testmöglichkeit). Die Termine müssen online hier gebucht werden.

2.
Testzentrum Barbaragebiet:
Auch das Testzentrum der Cuypers-Apotheken im Barbaragebiet (Vernumer Straße) ist in Betrieb - Termine müssen grundsätzlich online gebucht werden über dieses Portal.

3.
DRK - Drive-In-Testzentrum
Es gibt auch ein Drive-In-Zentrum vom Deutschen Roten Kreuz an der Henri-Dunant-Straße 2, 47608 Geldern in Veert. Test-Termine müssen unter der Telefonnummer 02821-50840 während der DRK-Geschäftszeiten vereinbart werden.

4.
Krankenhaus
Geldern Bürger können sich im Testzentrum am St.-Clemens-Hospital kostenlos testen lassen. Hier können Sie einen Termin vereinbaren. Es ist auch möglich sich ohne vorherige Terminvereinbarung testen zu lassen, Wartezeiten sind dann jedoch einzukalkulieren.

5.
Drive-In-Testzentrum am Möbelzentrum -
Drive-In-Testzentrum am Möbelzentrum Geldern (Klever Straße 106) Termine können online gebucht werden unter https://app.no-q.info/drive-in-testcenter-gelderland/checkins oder https://waldfreibad-walbeck.de/ . Es ist aber auch möglich, spontan ohne Terminvereinbarung vorbeizukommen - dann muss aber möglicherweise mit einer kurzen Wartezeit gerechnet werden. Die Öffnungzeiten: montags bis samstags von 9 bis 19 Uhr. Betrieben wird das Testzentrum in Kooperation des Waldfreibads Walbecks, der Cuypers Apotheken, Eventura "Die Veranstaltungsprofis" und des Möbelzentrums.

6.
Haus Eyckmann - Walbeck
- Im Haus Eyckmann, Walbecker Straße 3, befindet sich ein Corona-Schnelltestzentrum. Die Öffnungszeiten sind Montag und Dienstag von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr, Freitag bis Sonntag von 15 bis 19 Uhr. Anmeldungen sind unter 0157/51440747 möglich oder online unter www.schnelltestungen-kreis-kleve.de/(Testzentrum Walbeck). Testtermine für Firmen, Schulen und Einrichtungen müssen vorab vereinbart werden, vor Ort oder per E-Mail an info@siberplan.de.

7.
Schnelltestzentrum der OTS-Praxisklinik im Gesundheitszentrum
- kostenlose Corona-Schnelltests im Corona-Schnelltestzentrum der OTS-Praxisklinik im Gesundheitszentrum Geldern, 4. Etage, Clemensstrasse 4. Termine können unter corona@ots-praxisklinik.de mit Angabe von Name, Telefonnummer und Terminwunsch angefragt werden. Hinweis: Erst wenn der Termin von der OTS-Praxisklinik bestätigt wurde, ist er reserviert. Dies erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

8.
Testzentrum an der Discothek E-Dry:
Drive-In Testzentrum, Termine buchen unter: https://www.schnelltestungen-kreis-kleve.de/
Sie können täglich während der Öffnungszeiten auch ohne Termin erscheinen.

9.
Testzentrum am Gelderner Markt (neben der Sparkasse)
. Termine können, müssen aber vorher nicht vereinbart werden. Alle Infos und die Öffnungszeiten finden Sie unter https://www.coronapoint.de/pages/corona-testzentrum-geldern
10.
Hausärzte
Auch einige Hausarztpraxen bieten Schnelltests an (u.a. Dr. Hillebrands, Dr. Kissi, Dr. Schoppmann, Dr. Kleinstäuber, Dr. Herdemann).

11. Weitere Testzentren
- Podologie-Praxis Veert, Beerendonker Str. 24, info@podologie-veert.de, 0175 / 4608299
- Praxis für Physiotherapie Schmitz, Winnekendonker Str. 23, Geldern-Kapellen

Infos zum Impfzentrum in Kalkar sowie zur Impfstelle in Geldern

Der Kreis Kleve hat ein Impfzentrum in der Messe Kalkar (Griether Straße 110-120, 47546 Kalkar). Alle wesentlichen Antworten und Infos rund ums Impfzentrum finden Sie hier

Impftermin vereinbaren

Für die Vergabe der Impftermine ist im Kreis Kleve die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein zuständig.

Aufgrund der geringen Impfstoffmenge wird derzeit weiterhin nach der festgelegten Reihenfolge der Coronavirus-Impfverordnung geimpft.

Bei Fragen bezüglich der Terminvereinbarung:

Fragen und Antworten zur Impfung und der Terminvergabe

Die KNVO hat viele der Fragen und Antworten hier zusammengefasst.

Zweite Impfstelle in Geldern

Ende März wurde in der Impfstelle der Turnhalle der Sekundarschule Niederrhein an der Anne-Frank-Straße in Geldern mit den Corona-Impfungen begonnen.

Hier finden Sie die Hinweise zur Erreichbarkeit mit dem ÖPNV und den entsprechenden Stadtplan. Weitere Infos finden Sie hier.

Mitfahrbörse

Impfwillige, die keine Möglichkeit haben, über die Familie oder Bekannte zum Impfzentrum nach Kalkar zu kommen, können die Mitfahrbörse der Stadt Geldern in Anspruch nehmen. Impfwillige werden dann von ehrenamtlichen Fahrern, die zuvor bei der Stadt Geldern ihre Fahrbereitschaft signalisiert haben, nach Kalkar gebracht.

Impfwillige, die das Angebot der Mitfahrbörse in Anspruch nehmen wollen, können sich bei der Stadtverwaltung unter 02831-398-555 oder helfen@geldern.de melden.

(zurück zur Inhaltsübersicht)

Aktuelles - Stand 17.06.2021

+++In NRW kann ab Montag (21.6.) auf das Tragen von Masken auf dem Schulgelände verzichtet werden!+++

Die Coronabetreuungsverordnung wurde entsprechend geändert.

https://www.schulministerium.nrw/17062021-aufhebung-der-pflicht-zum-tragen-von-masken-im-aussenbereich-von-schulen-zum-21-juni-2021?fbclid=IwAR3xPlCok3q-PXNYF5EWb_smI55vvmLUezP1hruHLcvKVIv8Fzk7bvXKH-g

+++ Sinkende Corona-Zahlen: Weitere Lockerungen im Kreis Kleve +++

7-Tage-Inzidenz ist stabil seit fünf Werktagen in Folge stabil unter dem Schwellenwert von 35 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohnern

Kreis Kleve - Der Kreis Kleve weist heute – Freitag, 11. Juni 2021 - am fünften Werktag in Folge eine Corona-7-Tages-Inzidenz von unter 35 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohnern auf. Dies ist für weitere Lockerungen der Corona-Schutzverordnung NRW relevant, die nun ab Sonntag, 13. Juni 2021, greifen. Der Kreis Kleve fällt damit unter die Inzidenzstufe 1.

Wichtig: Das Land NRW stellt fest, ob diese Grenzwerte überschritten worden sind, indem es den Kreis Kleve in der Tabelle „Inzidenzstufen der Kreise und kreisfreien Städte" einer bestimmten Inzidenzstufe zuordnet. Das Land NRW veröffentlicht diese Tabelle online:

https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

Durch die gesunkene Inzidenz sind nun ab Sonntag, 13. Juni 2021, Treffen mit größeren Personengruppen möglich. Ebenso kann unter bestimmten Auflagen die Innengastronomie öffnen und die Testpflicht entfällt bei einigen Aktivitäten.

Neu ist in dieser Inzidenzstufe die Kopplung an die Landesinzidenz. Manche Regelungen ergeben sich daraus, ob auch NRW-weit die Inzidenz an fünf Werktagen unterhalb von 35 liegt. Die aktuelle Landesinzidenzstufe findet sich ebenfalls in der oben genannten Tabelle.

Geimpfte und Genesene sind auch künftig Negativ-Getesteten gleichgestellt. Für sie alle gelten weiterhin die allgemeinen Schutzmaßnahmen, etwa die Maskenpflicht.

Die folgende Auflistung nennt beispielhaft einige Bereiche, für die sich ab dem 13. Juni 2021 Änderungen ergeben. Die vollständige Fassung der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW stellt das Land online bereit:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210609_coronaschvo_ab_10.06.2021_lesefassung.pdf

Kontaktbeschränkungen: Es sind in der Öffentlichkeit Treffen von Mitgliedern aus fünf Haushalten erlaubt. Geimpfte und Genesene können in beliebiger Zahl dazukommen.

Unabhängig von der Anzahl der Hausstände können sich bis zu 100 Personen treffen, sofern alle über einen Negativ-Testnachweis verfügen.

Einzelhandel: Die Kundenbegrenzung von einem Kunden pro 10 Quadratmeter Geschäftsfläche bleibt bestehen. Sonderregelungen für große Geschäfte (> 800 Quadratmeter) entfallen. Eine Testpflicht existiert nicht.

Gastronomie: Liegt die Landesinzidenz ebenfalls dauerhaft unter 35, benötigen die Gäste in der Innengastronomie keinen Negativtestnachweis mehr.

Übernachtungsangebote: „Autarke“ Übernachtungen in Ferienwohnungen, Camping, Wohnmobilen sind mit Negativtest möglich. Auch bei gemeinsamer Nutzung von Unterkünften und bei mehrtägigen Aufenthalten, entfällt die Pflicht zur erneuten Vorlage eines Negativtestnachweises.

Hotels dürfen ohne Kapazitätsbegrenzung auch für private Übernachtungen öffnen. Zudem ist die volle gastronomische Verpflegung für private Gäste möglich.

Busreisen sind ohne Kapazitätsbegrenzung erlaubt, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenzen unter 35 kommen. Zudem besteht Maskenpflicht.

Freibäder: Der Besuch von Freibädern ist ohne negativen Test erlaubt.

Kinder- und Jugendarbeit: An Gruppenangeboten dürfen im Außenbereich 50 Mädchen und Jungen teilnehmen, im Innenbereich 30. Es gibt keine Testpflicht.

Kultur: Bei Theatern, Kinos und anderen Veranstaltungen sind bis zu 1.000 Besucher im Außenbereich wie auch in Innenräumen möglich. Voraussetzungen: Testpflicht und ein fester Sitzplan. Ab dem 1. September sind dann beispielsweise auch Musikfestivals mit bis zu 1.000 getesteten Besuchern erlaubt, wenn ein Schutzkonzept existiert.

An Proben beispielsweise von Chören und Blaskapellen in Innenräumen dürfen nun 30 Personen teilnehmen. Voraussetzung ist ein tagesaktuelles negatives Corona-Testergebnis.

Sport im Freien: Die Ausübung von kontaktfreiem Sport ist ohne Personenbegrenzung gestattet. Kontaktsport ist mit bis zu 100 Personen und sichergestellter Rückverfolgbarkeit zulässig.

Der Zutritt von Besuchern ist auch ohne Negativtestnachweis und für mehr als 1.000 Personen, höchstens aber einem Drittel der regulären Zuschauerkapazität, möglich. Die Sitz- und Stehplätze müssen fest zugewiesen werden.

Sport in geschlossenen Räumen (einschließlich Fitnessstudios): Generell gilt eine sichergestellte Rückverfolgbarkeit.

In dieser Inzidenzstufe ist auch hochintensives Ausdauertraining mit bis zu 15 Personen möglich. Voraussetzungen: Mindestabstand und vollständig durchlüftete oder mit viruzid-wirkenden Luftfiltern ausgestattete Räume.

Kontaktsport ist mit bis zu 100 Personen erlaubt.

Sportveranstaltungen sind mit bis zu 1.000 Zuschauern, höchstens aber einem Drittel der regulären Zuschauerkapazität und besonderer Rückverfolgbarkeit, erlaubt. Die Sitz- und Stehplätze müssen fest zugewiesen werden.

Solange für das Land NRW dauerhaft eine Inzidenz von unter 35 gilt, kann bei der Sportausübung auf Negativtestnachweise verzichtet werden.

Partys: Partys sind außerhalb geschlossener Räume mit bis zu 100 Gästen und im Inneren mit bis zu 50 Gästen ohne Abstand möglich. Alle Besucher müssen getestet sein oder einen Nachweis haben, dass sie geimpft oder genesen sind.

Private Feiern: Private Veranstaltungen sind außerhalb geschlossener Räume mit bis zu 250 Gästen und ohne Tests möglich. Im Innenbereich sind private Veranstaltungen mit bis zu 100 Gästen und negativen Tests möglich.

Diskobetrieb: Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen dürfen für bis zu 100 Personen öffnen, sofern bei den Besuchern aktuelle negative Testergebnisse vorliegen. Liegt die Landesinzidenz ebenfalls stabil unter 35, dürfen sie vom 1. September an den Innenbereich ohne Personenbegrenzung öffnen. Voraussetzung hierfür sind negative Tests und ein genehmigtes Konzept.

Brauchtum: Vom 1. September an dürfen Schützenfeste mit bis zu 1.000 Gästen stattfinden. Liegt die Landesinzidenz ebenfalls unter 35, entfällt die Besucherbeschränkung.

Kirmes-, Jahr- und Spezialmärkte sind ohne negative Tests ab dem 1. September an mit Besuchern erlaubt.

Diese Regelungen gelten bis auf Weiteres oder bis die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Kleve an drei aufeinanderfolgenden Tagen erneut den Schwellenwert von 35 überschreitet.

Die relevanten Tagesinzidenzen veröffentlicht das Robert-Koch-Institut unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

+++Neue Regelungen in drei Inzidenzstufen+++ Neue Corona-Schutzverordnung +++
Bei Inzidenzwerten von > 100 gelten die Regelungen der Notbremse. Bei Inzidenzwerten in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt von stabil < 100 bis 50,1 gelten zahlreiche Öffnungsschritte; diese werden in der Coronaschutzverordnung der Stufe 3 zugeordnet. Die Stufe 2 gilt für Kreise und kreisfreie Städte mit Inzidenzwerten von 50 bis 35,1. Die Stufe 1 gilt für Kreise und kreisfreie Städte mit Inzidenzwerten von 35 oder weniger.
In allen drei Stufen sind die Öffnungsschritte weiterhin an Schutzvorkehrungen geknüpft, um Sicherheit zu schaffen und um den Schutzwall vor einer unerkannten Neuausbreitung von (Mutations-)Infektionen zu festigen. Wie im Bundesinfektionsschutzgesetz festgelegt, stehen Geimpfte und Genesene (Immunisierte) negativ Getesteten gleich. Soweit für Zusammenkünfte und Veranstaltungen eine Höchstzahl zulässiger Personen oder Haushalte festgesetzt ist, werden immunisierte Personen nicht eingerechnet. Auch für Geimpfte und Genesene gelten jedoch weiterhin die allgemeinen Schutzmaßnahmen, etwa die Maskenpflicht.
Die Zuordnung zu einer höheren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Kalendertagen überschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Tag. Die Zuordnung zu einer niedrigeren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Tag.
 
Folgende 3 Stufen sieht die Coronaschutzverordnung vor:
 

 Stufe 3
Inzidenz 100-50,1
Stufe 2
Inzidenz 50-35,1
Stufe 1
Inzidenz ≤ 35
Kontakt-beschränkungen
 
Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus zwei HaushaltenTreffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus drei Haushalten;
außerdem für zehn Personen mit Test aus beliebigen Haushalten
Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten;
außerdem für 100 Personen mit Test aus beliebigen Haushalten
Außerschulische BildungPräsenzunterricht ohne Begrenzung nach Personen oder Inhalten, innen mit Test
Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten innen mit 5 Personen
Präsenzunterricht mit Test ohne Mindestabstände bei festen Sitzplätzen mit Sitzplan
Musikunterricht mit Gesang / Blasinstrumenten innen mit 10 Personen mit Test
ohne Maske am
festen Sitzplatz
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: auch innen ohne Test
Kinder-/ Jugend-
arbeit
Gruppenangebote
innen 10, außen 20 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test
Ferienangebote und Ferienreisen mit Test
Gruppenangebote
innen 20, außen 30 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test
auch innen ohne Maske
Gruppenangebote innen 30, außen 50 junge Menschen ohne Altersbegrenzung ohne Test
KulturVeranstaltungen außen mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
Konzerte innen,
Theater, Oper, Kinos mit bis zu 250 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster 
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb außen ohne Personenbegrenzung, innen mit 20 Personen, Test, ohne Gesang / Blasinstrumente

Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster

nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 20 Personen, Test, mit Gesang/Blasinstrumenten
Museen usw. ohne Termin

Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1.000 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 30 bzw. 50 Personen, mit Test, mit Gesang / Blasinstrumenten
ab 01.09.: Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept
SportKontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen
Freibäder für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit Test
Außen bis zu 500 Zuschauer mit Test, Sitzplan, ohne prozentuale Kapazitätsbegren-zung
 
Außen Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung
Innen (einschl. Fitnessstudios) kontaktfreier Sport ohne Personen-begrenzung, Kontaktsport mit bis zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test
Außen bis zu 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, ohne Test, innen bis zu 500 Zuschauer mit Test und Sitzordnung nach Schachbrettmuster jeweils mit Sitzplan
Außen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test
Außen über 1.000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, innen bis zu 1.000 Zuschauer mit Test, max. 33 Prozent der Kapazität, jeweils mit Sitzplan, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Innensport ohne Test
ab 01.09.: Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept mit Test
Freizeit
 
 
Öffnung kleinerer Außen-Einrichtungen: Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten mit Test
Freibäder für Sportbetrieb mit Test
Ausflugsfahrten mit Schiffen usw. mit den Außenbereichen und Test
Öffnung aller Bäder, Saunen usw. und Indoorspielplätze mit Test und Personenbegrenzung
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Freizeitparks und Spielbanken mit Test und Personenbegrenzung
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, histori-schen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen mit Test
Freibäder ohne Test
Bordelle usw. mit Test
Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen bis zu 100 Personen mit Test
ab 01.09.: wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35:
Clubs und Diskotheken auch Innenbereich und ohne Personenbegrenzung mit Test und genehmigtem Konzept
Einzelhandel, der nicht Grundversorgung istWegfall click & meet, ohne Test, Reduzierung der Kundenbegrenzung auf 1 Person pro 20 qmReduzierung der Kundenbegrenzung auf eine Person pro 10 qmWegfall Sonderregel für über 800 qm große Geschäfte
Messen/
Märkte
Messen und Ausstellungen mit Personenbegrenzung und HygienekonzeptJahr- und Spezialmärkte mit Personenbegrenzung,mit Test auch Kirmeselemente zulässigab 01.09.: auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmeselementen ohne Test
Tagungen/
Kongresse
-außen und innen bis zu 500 Teilnehmer mit Testaußen und innen bis zu 1.000 Personen mit Test
Private
Veranstaltungen
(ohne Partys)
-außen bis zu 100,
innen bis zu 50 Gäste mit Test
außen bis zu 250 Gäste ohne Test, innen bis zu 100 Gäste mit Test
Partys--außen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste jeweils mit Test ohne Abstand
Große Festveranstaltungen--ab 01.09.: Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1.000 Besucher mit genehmigtem Konzept; wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: ohne Besucherbegrenzung
GastronomieÖffnung Außengastronomie mit Test und Platzpflicht
Wegfall Umkreis-Verzehrverbot
Außengastronomie ohne Test
Öffnung von Innengastronomie mit Test und Platzpflicht
Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)
wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: auch Innengastronomie ohne Test
 
Beherbergung/
Tourismus
„Autarke“ Übernachtungen (Ferienwohnungen, Camping, Wohnmobile) mit Test
Öffnung von Hotels ohne Kapazitätsbegrenzung auch für private Übernachtungen mit Frühstück, aber ohne weitere Innengastronomie; mit Test
Busreisen mit Test und Kapazitätsbegrenzung (60 Prozent), falls nicht ausschließlich Geimpfte / Genesene teilnehmen oder alle Atemschutzmasken tragen
volle gastronomische Versorgung für private GästeBusreisen ohne Kapazitätsbegrenzung, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenz ≤ 35 kommen

 

+++ Erleichterungen für Geimpfte und Genesene ++++
Menschen, die gegen Covid-19 geimpft oder von einer nachgewiesenen Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus genesen sind, erhalten bestimmte Erleichterungen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/erleichterungen-geimpfte-1910886

Die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung sieht vor:

  • Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen gelten nicht mehr für Geimpfte und Genesene. Damit werden zum Beispiel bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt. Auch nächtliche Ausgangsbeschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz entfallen für diese Personengruppen.
  • Bei bestimmten Ausnahmen von den Corona-Schutzmaßnahmen, bei denen ein negativer Test Voraussetzung ist, sollen Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten gleichgestellt werden. Damit müssen sie kein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen, um zum Beispiel zum Friseur, in Geschäfte oder in den Zoo zu gehen.
  • Beim Sport gilt: Die Beschränkungen, dass kontaktloser Individualsport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts möglich ist, sind für Geimpfte und Genesene aufgehoben.
  • Auch Quarantäne-Pflichten gelten nicht für Geimpfte und Genesene – zum Beispiel bei Einreisen aus dem Ausland. Dies gilt allerdings nicht für Reisen aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten. 
  • Wichtig ist jedoch: AHA gilt nach wie vor. Geimpfte, genesene und getestete Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen.

Welche Nachweise müssen Geimpfte und Genesene vorlegen?

  • Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den gelben Impfpass. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.
  • Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

Elternbeiträge

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Geldern hat in seiner Sitzung am 2. März die getroffene Dringlichkeitsentscheidung zur Aussetzung der Elternbeiträge für den Monat Januar genehmigt - dies muss nun aber noch vom Gelderner Stadtrat bestätigt werden. Das Land und die Kommunen hatten sich darauf geeinigt, die ausgefallenen Elternbeiträge für den Januar (u.a. für Kita/OGS) jeweils zur Hälfte zu übernehmen. Im Februar wie auch im März wurden von der Stadt Geldern noch keine Beiträge abgebucht. Denn derzeit ist noch offen, ob es für den Februar eine ähnliche Regelung vom Land NRW geben wird - eine finale Entscheidung der Landesregierung liegt noch nicht vor.Sollte das Land NRW hingegen mitteilen, dass es die Beiträge für den Februar nicht hälftig übernimmt, obliegt es dem Stadtrat der Stadt Geldern zu entscheiden, ob die Stadt Geldern trotzdem auf die komplette Beitragserhebung für den Februar verzichtet.

(zurück zur Inhaltsübersicht)

Grundlegende Hinweise

Zentrale Informationsseite des Landes NRW https://www.land.nrw/corona (auch in Fremdsprachen) und eine Seite für Fragen und Antworten https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus

Das NRW-Gesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon unter (0211) 9119 1001 geschaltet. Es ist montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr geschaltet oder jederzeit unter corona@nrw.de. Die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner beantworten allgemeine Fragen zum Corona-Virus und zur Vorbeugung.

Informationsseite des Bundesgesundheitsministeriums https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Auf der Website https://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus finden Sie laufend aktualisierte Informationen und weiterführende Links in 20 Sprachen.

Übersicht über Angebote/Freizeitaktivitäten für Kinder während der Corona-Zeit

Unser Jugendamt hat eine Übersicht über verschiedene Angebote und Beschäftigungsmöglichkeiten zusammengestellt.

Es wird auch ein Stadtspiel angeboten.

Ideen für Kinder zum Basteln, Spielen, Kochen, Backen, Lesen und Wissen findet man auch direkt unter:

Lern- & Wissensangebote

Unter www.ardmediathek.de/ard/kinderfamilie/ findet man Lern- und Wissensangebote für Kinder aller Altersgruppen

Auf www.klicksafe.de/service/ gibt es eine Vielzahl an Verweisen auf weitere Internetseiten, passend zu den Interessen der Kinder. Auch Eltern können sich hier über eine Vielzahl an Themen informieren.

Auf www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de/db_kindermedien/ findet man Webseiten und Apps, die für Kinder geeignet sind. Die Seite unterstützt aber auch Eltern bei ihrer Erziehungsverantwortung im digitalen Zeitalter. Sie bietet Kindern und Jugendlichen altersgerechte Zugänge zur Medienwelt.

Der Medienratgeber für Familien www.schau-hin.info informiert Eltern über aktuelle Entwicklungen der Medienwelt und Wissenswertes zu verschiedenen Medienthemen. Außerdem gibt er Orientierung in der digitalen Medienwelt und konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie man den Medienkonsum der Kinder kompetent begleiten kann.

Auf www.kinderschutzbund-puettlingen.de/medien:top100 findet man einen Verweis auf weitere Internetseiten für Kinder und Jugendliche.

Suchmaschinen für Kinder sind zum Beispiel:
www.blinde-kuh.de
www.fragfinn.de

(zurück zur Inhaltsübersicht)

Allgemeinverfügungen und Verordnungen

Alle aktuellen und gültigen NRW-Verordnungen und Allgemeinverfügungen finden Sie hier:

Übersicht:

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)

Übersicht: Inzidenzstufen in den Kreisen und kreisfreien Städten (Stand: 15. Juni 2021)

Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) - gültig ab 12. Juni 2021
Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) mit markierten Änderungen - gültig ab 12. Juni 2021
Handreichung zum Infektions- und Arbeitsschutz bei körpernahen Dienstleistungen
Bußgeldkatalog zur Corona-Schutzverordnung  (Stand: 12. März 2021)
Sonderseite mit den wichtigsten Erläuterungen zur Corona-Schutzverordnung

Sonderseite des Bundes mit den wichtigsten Erläuterungen zur Corona-Einreiseverordnung

Corona-Betreuungsverordnung (CoronaBetrVO) – gültig ab 9. Juni 2021

Corona-Teststrukturverordnung (CoronaTeststrukturVO) - gültig ab 12. Juni 2021
Corona-Teststrukturverordnung mit markierten Änderungen - gültig ab 12. Juni 2021
Anlage 1 zur Corona-TeststrukturVO: Mindeststandards für Teststellen  - gültig ab 11. April 2021
Anlage 2 zur Corona-TeststrukturVO: Nachweis des Testergebnisses - gültig ab 11. April 2021

Corona-Test- und Quarantäneverordnung (CoronaTestQuarantäneVO) - gültig ab 12. Juni 2021
Corona-Test- und Quarantäneverordnung mit markierten Änderungen - gültig ab 12. Juni 2021
Anlage 1 der Test- und Quarantäneverordnung: Anforderungen an Teststellen
Anlage 2 der Test- und Quarantäneverordnung: „Testbescheinigung allgemein" (Muster)
Anlage 3 der Test- und Quarantäneverordnung: „Testbescheinigung Beschäftigte" (Muster)

Corona-Verordnung für die Fleischwirtschaft (CoronaFleischwirtschaftVO) - gültig seit 3. Juni 2021

(zurück zur Inhaltsübersicht)