Inhalt

CORONA-VIRUS: FRAGEN UND ANTWORTEN (FAQ)

Corona-Virus (copyright Arek Socha/Pixabay)Letzte Überarbeitung: 17.04.2021, 15:50 Uhr

In Geldern wurden am 17. April 2021 um 0:00 Uhr 1.188 Corona-Virus-Infektionen nachgewiesen (+13 zum Vortag), derzeit gibt es 121 Erkrankte (+13), 1.040 Personen gelten als genesen (+0), 161 Personen befinden sich zusätzlich in Quarantäne (+17). 27 Personen sind leider verstorben (+0).

Die 7-Tage-Inzidenz des Landes NRW liegt bei 164,5, die 7-Tage-Inzidenz des Kreises Kleve bei 153,3 (+4,2 zum Vortag).

Eine aktuelle Corona-Grafik mit den aktuellen Zahlen finden Sie hier.

Anmerkung zu den aktuellen Zahlen in Geldern

In den vergangenen Tagen sind die Corona-Zahlen in Geldern – wie im gesamten Land - wieder deutlich gestiegen. Folgende Auffälligkeiten sind derzeit in Bezug auf die Fallzahlen in Geldern festzustellen:

  • nach wie vor ist es durch die Ausbreitung der Mutation(en) so, dass nach und nach die gesamte Familie bzw Haushalt positiv getestet wird, sobald es einen positiven in einer Familie/Haushalt gibt.
  • durch die verpflichtenden Tests bei der Ein-/Ausreise in die Niederlande werden zunehmend mehr positive Fälle von Arbeitnehmern gemeldet, die in Deutschland wohnen, aber in den Niederlanden arbeiten
  • oftmals wird dies vorab mittels PoC-Test (also Schnelltest) festgestellt – das heißt, die Schnelltestzentren erfüllen ihren Zweck)
  • zudem beobachten wir zunehmend mehr positiv getestete Reiserückkehrer
  • des Weiteren gibt es zurzeit mehrere positive Fälle in einem ambulanten Pflegedienst

Zu gesundheitlichen und medizinischen Fragen verweisen wir auf die Homepage des Kreises Kleve: https://www.kreis-kleve.de/de/fachbereich5/corona-virus/

Dort sind Verweise auf weitere Informationen zu finden. Wir informieren Sie auch immer aktuell über unsere Facebook-Seite. Ansprachen unseres Bürgermeisters finden Sie auch auf unserem youtube-Kanal.

Infos und Rückfragen: Ordnungsamt der Stadt Geldern, Telefon 02831 398128 (ordnungsamt@geldern.de).

Corona-Informationen für Unternehmer/innen finden Sie hier.

Kontaktnachverfolgung

Seit Sommer 2020 nimmt die Stadt Geldern die Kontaktnachverfolgung in Geldern selbst wahr - und entlastet so das Gesundheitsamt des Kreises Kleve. Wie das genau abläuft und welche Erfahrungen die Kontaktnachverfolger dabei machen, ist in folgendem Artikel zusammengefasst.

Inhaltsübersicht

Schnelltestzentren in Geldern

Impfzentrum Kalkar und Impfstelle in Geldern

Aktuelles

Grundlegende Hinweise

Allgemeinverfügungen und Verordnungen

Corona-Schnelltestzentren in Geldern

Seit dem 8. März dürfen sich alle Bürger in Deutschland kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. In Geldern gibt es mehrere Testzentren, in denen die Tests kostenlos angeboten werden. Alle wichtigen Infos zu den Testzentren in Geldern finden Sie hier im Überblick (Terminbuchung, Öffnungszeiten, ...).

Kurzübersicht

1.
Testzentrum Bürgerforum: Alle Bürger können sich im Schnelltestzentrum im Gelderner Bürgerforum kostenlos testen lassen. Betrieben wird das Testzentrum von der Stadt Geldern in Kooperation mit der DLRG Ortsgruppe Geldern-Walbeck sowie dem Gelderner Apotheker Philipp-Petja Kramer.

Termine: Nur wer vorher einen Termin vereinbart hat, kann sich im Bürgerforum testen lassen (keine spontane Testmöglichkeit). Die Termine müssen online hier gebucht werden.

2.
Testzentrum Barbaragebiet:
Auch das Testzentrum der Cuypers-Apotheken im Barbaragebiet (Vernumer Straße) hat seinen Betrieb aufgenommen - Termine müssen grundsätzlich ebenfalls online gebucht werden über dieses Portal.

3.
DRK - Drive-In-Testzentrum
Es gibt auch ein Drive-In-Zentrum vom Deutschen Roten Kreuz an der Henri-Dunant-Straße 2, 47608 Geldern in Veert. Test-Termine müssen unter der Telefonnummer 02821-50811 während der DRK-Geschäftszeiten vereinbart werden.

4.
Krankenhaus
Geldern Bürger können sich ebenfalls im Testzentrum am St.-Clemens-Hospital kostenlos testen lassen. Hier können Sie einen Termin vereinbaren.

5.
Drive-In-Testzentrum am Möbelzentrum -
Ab Freitag, 16. April, Drive-In-Testzentrum am Möbelzentrum Geldern (Klever Straße 106) Termine können online gebucht werden unter https://app.no-q.info/drive-in-testcenter-gelderland/checkins oder https://waldfreibad-walbeck.de/ . Ein Termin ist nicht notwendig und mit kurzer Wartezeit möglich. Betrieben wird das Testzentrum am Möbelzentrum in Kooperation des Waldfreibads Walbecks, der Cuypers Apotheken, Eventura "Die Veranstaltungsprofis" und des Möbelzentrums.

6.
Haus Eyckmann - Walbeck
- Im Haus Eyckmann in Walbeck, Walbecker Straße 3, befindet sich ebenfalls ein Corona-Schnelltestzentrum. Die Öffnungszeiten sind Montag und Dienstag von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr, Freitag bis Sonntag von 15 bis 19 Uhr. Anmeldungen sind telefonisch unter 0157/51440747 möglich oder online unter der Anmeldeadresse www.schnelltestungen-kreis-kleve.de/Termin-buchen (Testzentrum Walbeck). Testtermine für Firmen, Schulen und Einrichtungen müssen vorab vereinbart werden, vor Ort oder per E-Mail an info@siberplan.de.

7.
Hausärzte
Auch einige Hausarztpraxen bieten mittlerweile Schnelltests an (u.a. Dr. Hillebrands, Dr. Kissi, Dr. Schoppmann).

Infos zum Impfzentrum in Kalkar sowie zur Impfstelle in Geldern

Der Kreis Kleve hat ein Impfzentrum in der Messe Kalkar (Griether Straße 110-120, 47546 Kalkar) eingerichtet.

Alle wesentlichen Antworten und Infos rund ums Impfzentrum finden Sie hier

Impftermin vereinbaren

Für die Vergabe der Impftermine ist im Kreis Kleve die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein zuständig.

Aufgrund der geringen Impfstoffmenge, die zurzeit nur zur Verfügung steht, wird derzeit weiterhin nach der festgelegten Reihenfolge der Coronavirus-Impfverordnung geimpft.

Bei Fragen bezüglich der Terminvereinbarung:

Fragen und Antworten zur Impfung und der Terminvergabe

Die KNVO hat viele der Fragen und Antworten hier zusammengefasst.

Zweite Impfstelle in Geldern

Ende März wurde in der Impfstelle der Turnhalle der Sekundarschule Niederrhein an der Anne-Frank-Straße in Geldern mit den Corona-Impfungen begonnen.

Hier finden Sie die Hinweise zur Erreichbarkeit mit dem ÖPNV und den entsprechenden Stadtplan.

Weitere Infos zur zweiten Impfstelle in Geldern finden Sie hier.

Mitfahrbörse

Impfwillige, die keine Möglichkeit haben, über die Familie oder Bekannte zum Impfzentrum nach Kalkar zu kommen, können auch die Mitfahrbörse der Stadt Geldern in Anspruch nehmen. Impfwillige werden dann von ehrenamtlichen Fahrern, die zuvor bei der Stadt Geldern ihre Fahrbereitschaft signalisiert haben, nach Kalkar gebracht.

Impfwillige, die das Angebot der Mitfahrbörse in Anspruch nehmen wollen, können sich bei der Stadtverwaltung unter 02831-398-555 oder per E-Mail an helfen@geldern.de melden.

(zurück zur Inhaltsübersicht)

Aktuelles - Stand 06.04.2021

27. März: +++ Neue Coronaschutzverordnung in Kraft - Geschäfte im Kreis Kleve können geöffnet bleiben - Zutritt nur nach negativem Schnelltest - Sport im Freien mit zwei Personen weiter möglich +++

Wie der Kreis Kleve heute Nachmittag mitteilte, dürfen die Angebote im Handel und im Dienstleistungsbereich weiter genutzt werden. Möglich macht es eine Allgemeinverfügung, die der Kreis Kleve am Freitag in Abstimmung mit dem Land NRW erlassen hat. (s. Pressemitteilung des Kreises Kleve vom 27. März)

Wer die entsprechenden Angebote nutzen möchte, muss in diesen Bereichen aber ein "tagesaktuelles, bestätigtes negatives Ergebnis eines Corona-Schnelltests oder Corona-Selbsttests vorlegen können", schreibt der Kreis.

Was heißt das konkret? In § 4 Absatz 4 der aktuellen Coronaschutzverordnung heißt es: "Soweit in dieser Verordnung als Voraussetzung für die Nutzung oder die Zulassung eines Angebotes das Vorliegen eines Schnelltests oder Selbsttests erforderlich ist, muss es sich um ein in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenes Testverfahren handeln.
Das negative Ergebnis muss von einer der in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden. Die Testbestätigung ist bei der Inanspruchnahme des Angebotes mitzuführen. Ist ein tagesaktueller Test erforderlich, darf die Testvornahme bei der Inanspruchnahme des Angebotes höchstens 24 Stunden zurückliegen.

Das heißt: Nach unserem Verständnis müssen die erforderlichen negativen Tests (Schnell- oder Selbsttest) von einer zugelassenen Teststelle wie z.B. in einem Testzentrum wie im Bürgerforum oder im Barbaragebiet bestätigt werden.

Aufgrund der (leider) nicht eindeutigen Formulierung in der Allgemeinverfügung warten wir zurzeit aber ebenfalls noch auf eine Konkretisierung durch den Kreis Kleve bzw. durch das Land NRW. Es tut uns deshalb leid, dass wir derzeit keine präzisere Antwort liefern können. Sobald uns eine neue Information vorliegt, werden wir darüber schnellstmöglich informieren.

In folgenden Einrichtungen/Bereichen ist nach den Vorgaben des Landes NRW ab Montag ein negativer Schnelltest erforderlich (der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein):

  • Einzelhandel
  • Geschäfte, die nicht durch den Verkauf von Waren für den täglichen Bedarf - z.B. Supermärkte/Blumengeschäfte/Drogerien - privilegiert sind)
  • Bibliotheken/Archive
  • Museen/Ausstellungen
  • Zoos/Tierparks
  • Körpernahe Dienstleistungen (ausgenommen unter anderem: Friseure - hier kein negativer Test erforderlich)

Die neue Regelung im Detail findet ihr auch hier: https://www.land.nrw/.../anpassung-und-verlaengerung-der...

Die Allgemeinverfügung gilt bis zum 18. April 2021.

Nach der neuen Coronaschutzverordnung gelten folgende Kontaktbeschränkungen:

Treffen im öffentlichen Raum sind mit

  • höchstens einer Person aus einem anderen Hausstand möglich. Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt.
  • Paare, unabhängig von den Wohnverhältnissen, gelten als ein Hausstand.

Welche neuen Corona-Regeln sind noch zu beachten?

  • Sonnenstudios dürfen wieder öffnen.
  • Außerdem dürfen Schwimmbäder für die Anfängerschwimmausbildung mit Gruppen von höchstens fünf Kindern öffnen

Wie der Kreis mitteilt, gelten außerdem die weiteren Einschränkungen der Allgemeinverfügung des Kreises Kleve vom 18. März 2021 weiter. Der Kreis hatte in dieser Allgemeinverfügung neue Regeln in folgenden Bereichen aufgestellt:

  • Maskenpflicht in Fahrzeugen
  • Sport im Freien
  • Außerschulische Bildungsangebote
  • Spielplätze/Bolzplätze

Das heißt unter anderem: Auch nach der neuen Coronaschutzverordnung darf ab Montag auf Außen-Sportanlagen Sport getrieben werden (z.B. Tennis). Aber

  • höchstens zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten oder nur Personen eines Haushalts
  • Dies gilt für Erwachsene und Kinder
  • Außen-Reitsport ist von diesen Einschränkungen nicht betroffen.

In Geldern bleiben die (Fußball-)Sportplätze, Bolzplätze und die Skateanlage am Bollwerk weiter geschlossen.

(s.u. - Eintrag vom 23. März)

Die Regelungen der Allgemeinverfügung des Kreises Kleve vom 18.3.2021 findet ihr hier noch einmal:

https://www.kreis-kleve.de/.../negativer-corona.../

Weitere Infos zur neuen Coronaschutzverordnung findet ihr auch im FAQ des Landes NRW unter https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus

oder auf der Seite des NRW-Gesundheitsministeriums:

https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

 

+++ 23. März - Stadt Geldern sperrt (Fußball-)Sportplätze und Skateanlage nach Allgemeinverfügung des Kreises Kleve +++

Am Mittwoch, 24. März, ist die Allgemeinverfügung des Kreises Kleve in Kraft getreten. Die damit einhergehenden Einschränkungen betreffen sowohl das private als auch das öffentliche Leben.

Unter anderem hat der Kreis Kleve in der Allgemeinverfügung weitere Maßnahmen für Spiel- und Bolzplätze sowie Jugendsportanlagen angeordnet. Als Folge davon hat die Stadt Geldern zum Zwecke der Kontaktvermeidung beschlossen, die Gelderner (Fußball-)Sportplätze, Bolzplätze und die Skateanlage am Bollwerk zu schließen.

Auch Spielplätze dürfen nach der Allgmeinverfügung des Kreises Kleve nur noch bis 18 Uhr genutzt werden. Auf Spielplätzen gilt weiterhin die Maskenpflicht, ausgenommen davon sind Kinder bis zum Grundschulalter.

Die Regelungen der Stadt Geldern zu den Schließungen der Sportplätze und Skateanlage im Detail finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Allgemeinverfügung des Kreises Kleve finden Sie weiter unten.

+++ Bund-Länder-Beschluss vom 22. März 2021 +++

Beschluss der Bund-Länder-Konferenz vom 22. März im Wortlaut

Weitere Informationen zu allen Verordnungen finden Sie weiter unten.

+++ 19.3.2021 - Kreis Kleve erlässt Allgemeinverfügung mit zusätzlichen Corona-Maßnahmen für das gesamte Kreisgebiet +++

Die Allgemeinvefügung gilt seit 24. März 2021. Diese Allgemeinverfügung sieht keine Schließung von Kitas, Schulen und Geschäften vor. Vielmehr gibt es Einschränkungen im privaten und öffentlichen Leben. Konrekt in folgenden Bereichen:

  • Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum
  • Maskenpflicht in Fahrzeugen
  • Außerschulische Bildungsangebote
  • Spielplätze, Bolzplätze und öffentliche Jugendsportanlagen
  • Sport (Außenanlagen)

Sie ist zunächst befristet bis zum 19. April 2021.

Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum

Die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum werden wieder verstärkt. Ein Haushalt kann höchstens eine Person aus einem anderen Haushalt treffen – insgesamt dürfen sich jedoch maximal fünf Person treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten – unabhängig von den Wohnverhältnissen – als ein Haushalt.

Maskenpflicht in Fahrzeugen

Nutzen Personen unterschiedlicher Haushalte ein Fahrzeug, müssen alle Insassen mit Wohnsitz im Kreis Kleve – ausgenommen der Fahrer – eine FFP2-Maske tragen. Kinder unter 16 Jahren müssen eine so genannte OP-Maske tragen, Kinder unter 14 Jahren gegebenenfalls eine Alltagsmaske. Medizinisch begründete Ausnahmen bleiben bestehen.

Außerschulische Bildungsangebote

Unterricht an Musikschulen, Kunstschulen und Nachhilfeunterricht in Präsenz ist nur bei Einzelunterricht erlaubt.

Sport

Auf Außen-Sportanlagen können höchstens zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten oder nur Personen eines Haushalts Sport treiben. Dies gilt für Erwachsene und Kinder. Außen-Reitsport ist von diesen Einschränkungen nicht betroffen.

Spielplätze, Bolzplätze und öffentliche Jugendsportanlagen

Spielplätze können nur bis 18.00 Uhr genutzt werden. Wenn in einer Kommune im Kreisgebiet die Kontaktbeschränkungen auf Bolzplätzen, öffentlichen Jugendsportanlagen und vergleichbaren Einrichtungen nicht eingehalten werden oder deren Einhaltung nicht ausreichend kontrolliert werden kann, spricht die zuständige örtliche Ordnungsbehörde ganztägig oder für bestimmte Uhrzeiten in Betretungsverbot aus.

Der Text der Allgemeinverfügung ist auf der Internetseite des Kreises Kleve hinterlegt (hier).

+++ Bund-Länder-Beschluss vom 3. März 2021 +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs haben sich darauf geeinigt, dass die bisherigen Maßnahmen grundsätzlich verlängert werden sollen. Bund und Länder haben sich auf fünf Öffnungsschritte geeinigt, die schon ab einer Inzidenz von 100 möglich sein können. Liegt die Inzidenz unter 50, sind noch umfassendere Lockerungen möglich. Es wird dabei die 7-Tages-Inzidenz des Landes NRW zugrundegelegt.

Alle Infos im Detail finden Sie hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/fuenf-oeffnungsschritte-1872120

Regelungen für Kitas und Schulen
Kindertagesbetreuung

https://www.mkffi.nrw/corona-aktuelle-informationen-fuer-die-kindertagesbetreuung

Die Regelungen im Einzelnen:

  • Betreuung nur in festen Gruppen
  • Betreuungsverträge werden um jeweils 10 Stunden / Woche gekürzt, Kindertagespflege erfolgt im Umfang der Betreuungsverträge
  • Die tägliche Öffnungszeit der Kindertageseinrichtung endet um 14.30 Uhr. Damit wird ein täglicher Besuch durch die Kinder gewährleistet.
  • Die Betreuungszeiten von 15 und 25 Stunden können auf weniger als fünf Tage verteilt werden, soweit dies in der Kindertageseinrichtung organisierbar ist.
  • Kinderkrankentage nutzen (10 Tage pro Elternteil, 20 Tage bei Alleinerziehenden)
  • Der Elternbeitrag für den Monat Januar 2021 soll nach Äußerungen der Verantwortlichen entfallen. Die Verfahren werden aktuell geklärt, dies kann jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Weitere Infos dazu finden Sie hier.
  • Die offiziellen Informationen für Eltern, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen zum eingeschränkten Pandemiebetrieb finden Sie hier. Das Ministerschreiben an die Eltern zum eingeschränkten Pandemiebetrieb können Sie hier herunterladen.

Elternbeiträge

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Geldern hat in seiner Sitzung am 2. März die getroffene Dringlichkeitsentscheidung zur Aussetzung der Elternbeiträge für den Monat Januar genehmigt - dies muss nun aber noch vom Gelderner Stadtrat bestätigt werden. Das Land und die Kommunen hatten sich darauf geeinigt, die ausgefallenen Elternbeiträge für den Januar (u.a. für Kita/OGS) jeweils zur Hälfte zu übernehmen. Im Februar wie auch im März wurden von der Stadt Geldern noch keine Beiträge abgebucht. Denn derzeit ist noch offen, ob es für den Februar eine ähnliche Regelung vom Land NRW geben wird - eine finale Entscheidung der Landesregierung liegt noch nicht vor.Sollte das Land NRW hingegen mitteilen, dass es die Beiträge für den Februar nicht hälftig übernimmt, obliegt es dem Stadtrat der Stadt Geldern zu entscheiden, ob die Stadt Geldern trotzdem auf die komplette Beitragserhebung für den Februar verzichtet.

Schule

https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-15-maerz-2021

Die Regelungen für den Unterricht in Nordrhein-Westfalen im Einzelnen:

  1. Seit dem 22. Februar 2021 ist der Unterricht der Primarstufe in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen.
  2. Auch die Vorgaben für den Unterricht in den Abschlussklassen gelten unverändert fort.
  3. Seit dem 15. März 2021 kehren Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe und der entsprechenden Semester der Weiterbildungskollegs wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück. Dieses gilt zunächst noch für weitere zwei Wochen nach den Osterferien.
  4. Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wird auf Antrag der Eltern weiterhin eine pädagogische Betreuung ermöglicht.
  5. Seit dem 15. März 2021 gilt voraussichtlich bis zum Schuljahresende für alle Bildungsgänge und Jahrgangsstufen der Berufskollegs, dass Unterricht auch wieder in Präsenz aufgenommen wird.

Quelle: Land.Nrw

(zurück zur Inhaltsübersicht)

Grundlegende Hinweise

Zentrale Informationsseite des Landes NRW https://www.land.nrw/corona (auch in Fremdsprachen) und eine Seite für Fragen und Antworten https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus

Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon unter der Nummer (0211) 9119 1001 geschaltet. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr geschaltet oder jederzeit per E-Mail unter corona@nrw.de. Die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner am Bürgertelefon beantworten allgemeine Fragen zum Corona-Virus und zur Vorbeugung.

Informationsseite des Bundesgesundheitsministeriums https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Auf der Website https://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus finden Sie laufend aktualisierte Informationen und weiterführende Links in 20 Sprachen.

Übersicht über Angebote/Freizeitaktivitäten für Kinder während der Corona-Zeit

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind die Familien in ihrer Freizeitgestaltung derzeit stark eingeschränkt. Unser Jugendamt hat deshalb eine Übersicht über verschiedene Angebote und Beschäftigungsmöglichkeiten und vielen Links in Corona-Zeiten zusammengestellt.

Auch die Stadt Geldern bietet ein Stadtspiel an.

Basteln, Spielen oder Kochen

Ideen für Kinder zum Basteln, Spielen, Kochen, Backen, Lesen und Wissen findet man auch direkt unter:

Lern- & Wissensangebote

Auf der Seite der ARD unter www.ardmediathek.de/ard/kinderfamilie/ findet man mit Lern- und Wissensangebote für Kinder aller Altersgruppen die in der Homeschooling-Zeit unterstützen.

  • Auf der Internetseite www.klicksafe.de/service/ gibt es eine Vielzahl an Verweisen auf weitere Internetseiten, passend zu den Interessen der Kinder. Auch Eltern können sich hier über eine Vielzahl an Themen informieren.
  • Auf der Internetseite www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de/db_kindermedien/ findet man Webseiten und Apps, die für Kinder geeignet sind. Die Seite unterstützt aber auch Eltern bei ihrer Erziehungsverantwortung im digitalen Zeitalter. Sie bietet Kindern und Jugendlichen altersgerechte Zugänge zur Medienwelt.
  • Der Medienratgeber für Familien www.schau-hin.info informiert Eltern über aktuelle Entwicklungen der Medienwelt und Wissenswertes zu verschiedenen Medienthemen. Außerdem gibt er Orientierung in der digitalen Medienwelt und konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie man den Medienkonsum der Kinder kompetent begleiten kann.
  • Auf der Internetseite des Kinderschutzbundes-Püttlingen e.V. www.kinderschutzbund-puettlingen.de/medien:top100
    findet man einen Verweis auf weitere Internetseiten für Kinder und Jugendliche

Suchmaschinen für Kinder sind zum Beispiel:
www.blinde-kuh.de
www.fragfinn.de

Allgemeinverfügungen und Verordnungen

Alle aktuellen und gültigen NRW-Verordnungen und Allgemeinverfügungen finden Sie hier:

Eine Übersicht mit wichtigen Verordnungen finden Sie außerdem hier:

Corona-Verordnung für Einreisende aus ausländischen Risikogebieten - gültig seit 27. März 2021
Aktuelle Einreiseverordnung mit farblich markierten Änderungen (Stand: 27. März 2021)
Sonderseite mit den wichtigsten Erläuterungen zur Corona-Einreiseverordnung

Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) - gültig ab 19. April 2021
Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) mit farblich markierten Änderungen - gültig ab 19. April 2021
Bußgeldkatalog zur Corona-Schutzverordnung  (Stand: 12. März 2021)
Sonderseite mit den wichtigsten Erläuterungen zur Corona-Schutzverordnung

Corona-Betreuungsverordnung (CoronaBetrVO) – gültig ab 12. April 2021
Corona-Betreuungsverordnung (CoronaBetrVO) mit farblich markierten Änderungen - gültig ab 12. April 2021
Anlage zur Corona-Betreuungsverordnung (Stand:  7. Januar 2021)

Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV vom 10. März (PDF)

Corona-Teststrukturverordnung (CoronaTeststrukturVO) - gültig ab 11. April 2021
Corona-Teststrukturverordnung mit farblich markierten Änderungen - gültig ab 11. April 2021
Anlage 1 zur Corona-TeststrukturVO: Mindeststandards für Teststellen  - gültig ab 11. April 2021
Anlage 2 zur Corona-TeststrukturVO: Nachweis des Testergebnisses - gültig ab 11. April 2021

Antrag auf Beauftragung als Teststelle für Bürgertestungen

Corona-Test- und Quarantäneverordnung (CoronaTestQuarantäneVO) - gültig ab 11. April 2021
Anlage 1 der Test- und Quarantäneverordnung: „Anforderungen an Teststellen"
Anlage 2 der Test- und Quarantäneverordnung: „Testbescheinigung allgemein" (Muster)
Anlage 3 der Test- und Quarantäneverordnung: „Testbescheinigung Beschäftigte" (Muster)

Corona-Fleisch-Verordnung - gültig ab 27. März

(zurück zur Inhaltsübersicht)