Inhalt

Ausstellung im BürgerForum "TonArt - 4 Konzerte in Acryl"

Klang, Rhythmus, Gefühle, Malerei - Musik beeinflußt unbewußt Gefühle mit leisen und lauten Klängen. Walzer, Rock Metal, japanische Meditation und Rap wurden beim Malen als musikalische Grundlage 
eingesetzt. Die in Acryl gemalten Ergebnisse zeigen den Rhythmus der beschwingten, aggressiven, beruhigenden und provozierenden Musikstile. Musikalische und malerische Töne verbinden sich. Die Schüler und
Schülerinnen einer achten Klasse der Sekundarschule Niederrhein Geldern zeigen zur Eröffnung am 2.7.2018, um 11.30 Uhr, eine kleine Tanzperformance. Bonsais auf Kokosnussschalen, Kokosnussschalen mit
Ziersteinen als Ketteanhänger und Papier mit Scherenschnitt zeigen ebenfalls den Wechsel von weich und hart in einem Objekt. Schüler der sechsten Klasse präsentieren zur Eröffnung ein Schattenspiel zu einer Erzählung. Das
Kulturamt der Stadt Geldern, die Schulleiterin Birgit Rentmeister, die Kunstlehrerin Edith Beck-Kowolik und die Schüler laden Interessenten recht herzlich ein.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 2.7. bis 13.7.2018 während der Öffnungszeiten des Gelderner Bürgerbüros, also montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr.

K ü n s t l e r L e g e n d e
Gemälde Klasse 8b
Avdyl Berisha, Diana Bozedomov,
Jeanna-Luca Brosch, Natasha Cybulski,
Emelie Fähnle, Jonas Grabinski, Maximilian
Groterhorst, Ibrahim Hadzovic,
Julia Harputluoglu, Moses Heinsch,
Wiktor Kaczmarek, Leon Kämmerer,
Janine Krenn, Tom Kröber, Melissa
Lohre, Daniel Lupu, Samantha
Marinkovic, Devin Meister, Denisa-
Patricia Nicola, Arjan Omed, Leon Otto,
Larissa Sippekamp, Celine Stolz, Silas
Thilo Llimmann, Chiara Tunnissen,
Nora-Michelle Valentin, Rashed Wafa

Objekte Klassen 6
Hannah u. Klara Godicel, Celina
Hanßen, Jaron Hermans, Leonhard van
der Voet, Julia Grünewald, Weronika
Kowalczyk, Sandy Weber, Judith
Bürger, Isabell Sarunov

Malen mit Musik
Musik hört und spürt man. Sie beeinflußt
unbewußt unser Handeln.
Walzer ist leicht und beschwingt, Rock
Metal ist schwer und aggressiv,
japanische Meditation ist ruhig und in
sich gekehrt, Rap ist provozierend und
sprachintensiv. Sie sehen hier die
Wirkung auf die Malerei.

Objekte - leicht auf hart
Bonsai auf harten Kokosnussschalen
und Kokosmussschalen verziert mit
zarten Steinen zu Kettenanhängern
und grobe Papierflächen mit feinem
Scherenschnitt zeigen ebenfalls die
Wechselwirkungen. Gefühle und Träumereien,
groß und klein, echt und unwahr,
zeigt das Schattenspiel „König Arthur und
das Einhorn".

Datum
Ort BürgerForum der Stadt Geldern
Issumer Tor 36
47608 Geldern
Veranstalter Stadt Geldern Tourismus und Kulturbüro
Issumer Tor 36
47608 Geldern

E-Mail: heidi.enderling@geldern.de
Telefon: 02831- 398 444
ZielgruppeAlle
KategorieAusstellungen