Inhalt

Hochwasserschutz

Niers in GeldernAuf der Basis der EG-Richtlinie über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken (EG-HWRM-RL) vom 26. November 2007 und der damit verbundenen Aufnahme der Ziele in die Novelle des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) vom 1. März 2010 unternimmt Nordrhein-Westfalen seit vielen Jahren erhebliche Anstrengungen, um Menschen, Umwelt, Wirtschafts- und Kulturgüter vor den Gefahren durch Hochwasserereignisse zu schützen.

Neben baulichen Anlagen kommt dabei der Kartierung von Risiken und Gefahren, der Information der betroffenen Bürgerinnen und Bürger, der Vorsorgeplanung und der hochwassergerechten Entwicklungsplanung eine zentrale Bedeutung zu.

Bis zum Jahr 2015 wurden für alle Gebiete in Nordrhein-Westfalen, in denen signifikante Hochwasserschäden auftreten können, solche Karten entwickelt. Ziel dieser Karten ist es, über bestehende Gefahren zu Informieren und Maßnahmen unterschiedlicher Akteure zu erfassen und aufeinander abzustimmen, um hochwasserbedingte Risiken für die oben benannten Schutzgüter zu verringern und zu bewältigen.

Die Karten für das Stadtgebiet Geldern sowie tiefergehende Informationen über Eigenvorsorge und Verhalten im Hochwasserfall können über die "Links" weiter unten auf dieser Seite abgerufen werden.