Inhalt

Klimaschutzmanagement der Stadt Geldern

Klimaschutzmanagement in der Stadt Geldern

Mit der Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes ist ein wichtiger Grundstein für den Klimaschutz in der Stadt Geldern gelegt. Die Erarbeitung erfolgte mit der Beteiligung vieler lokaler Akteure und liefert eine Entscheidungs- und Planungshilfe für das  kommunale Klimaschutzmanagement. Das Klimaschutzkonzept  ist Leitfaden und Grundlage für die Planung, Entwicklung und Umsetzung von zukünftigen Klimaschutzmaßnahmen.

Durch die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums wurde nicht nur die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes gefördert, sondern durch die Schaffung einer Personalstelle, auch die Umsetzung. Die Stadt Geldern hat unter dem Förderkennzeichen 03K01292 entsprechende Mittel für den Förderzeitraum vom 01.02.2015 bis zum 31.03.2018 bewilligt bekommen.

Die Aufgaben des Klimamanagement wurden in diesem Zeitraum von Frau Eva Maria Rudolf und von Frau Farah Oublal wahrgenommen.

Das Bundesumweltministerium fördert seit 2008 über die Nationale Klimaschutzinitiative zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab und tragen zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Förderung durch Klimaschutzinitiative

Logo Klimaschutzteilkonzept zur Reduktion des Energieverbrauchs städtischer Liegenschaften

Der Projektträger Jülich übernimmt die Umsetzung und Betreuung des Förderprojektes.

Logo: Projektträger Jülich; Forschungszentrum Jülich