Inhalt

Pfingstkirmes

Plakat PfingstkirmesVolksfest der Superlative:

GELDERN LÄDT EIN ZUR GRÖßTEN PFINGSTKIRMES AM NIEDERRHEIN
2022 findet unsere Pfingstkirmes statt - vom 4. bis 7 Juni!

Eine Pfingstkirmes, wie sie Geldern noch nie gesehen hat, soll es werden. Eine Festmeile der Superlative. Wenn das Wetter mitspielt, werden wieder hunderttausende Kirmesfans die Herzogstadt besuchen.

Tatsächlich wird ein gewaltiger Aufwand betrieben, um die Kirmesbesucher in die faszinierende Welt der fliegenden Bauten zu entführen. Beinahe zwei Kilometer misst die Front der Kirmesattraktionen und nicht weniger als 10.500 Quadratmeter Standfläche werden auf Ost- und Nordwall für die Schausteller benötigt.

Tempo und Action prägen das Bild.

Eine Fahrt in besonders rasanten Fahrgeschäften sollte dabei nur wagen, wer ständig wechselnden Drehbewegungen - auch über Kopf - mutig trotzen kann.

Jahr für Jahr bietet die Gelderner Pfingstkirmes gut ein Dutzend Möglichkeiten, die eigene Standfestigkeit zu testen. Es versteht sich von selbst, dass dabei auch an die kleinen Gäste gedacht wird, deren Kirmeswelt längst nicht mehr an der Wurfbude aufhört.

Karussells in allen Größen, Flugzeuge und das Modernste, was der Markt der Auto-Scooter hergibt, versprechen schon jetzt gute Unterhaltung für die Kids.

Ein Foto des Kirmesfahrgeschäftes BreakdancerDer Kirmesbesuch soll auch gemütlich sein:

Bei aller Unterhaltung brauchen die Besucher auf Gemütlichkeit nicht zu verzichten. Restaurant-Zelte, Imbissbuden, Getränkestände und Eisverkäufer sorgen dafür, dass die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen.

Wie sie am Samstag beginnt, so endet sie am späten Abend des Pfingstdienstag: Mit einem Böllerschuss! Auf das Höhenfeuerwerk zum Abschluss des Festes freuen sich die Kirmesfans jedes Jahr.

 

Pressemeldung 2022

Vom 4. bis 7. Juni 2022 - Endlich wieder Gelderner Pfingstkirmes!

Ab dem 4. Juni wird in Geldern zum ersten Mal seit 2019 wieder die Gelderner Pfingstkirmes gefeiert. Die Gäste dürfen sich wieder auf zahlreiche tolle Fahrgeschäfte freuen.

"Endlich wieder Kirmes! Das denken sich wohl fast alle Gelderner Bürgerinnen und Bürger, wenn am Samstag, 4. Juni, ab 14 Uhr traditionell mit dem Sternenmarsch der Spielmannszüge und der Fahnenparade der Schaustellerverbände sowie dem anschließenden Fassanstich durch Bürgermeister Sven Kaiser um 14.30 Uhr zum ersten Mal wieder die Gelderner Pfingstkirmes eröffnet wird.

Es gibt wohl keine Zweifel, dass die Gelderner Kirmes - die größte Straßenkirmes am Niederrhein - das beliebteste Volksfest der Region ist und auch diesmal wieder tausende Kirmesfreunde in die Herzogstadt locken wird. „Ich glaube, ganz Geldern freut sich darauf, dass wir in diesem Jahr endlich wieder unsere Kirmes feiern können", sagt Bürgermeister Sven Kaiser im Vorfeld.


Überwachter Fahrradparkplatz Eine schöne Neuerung hat sich das Team der Kirmesorganisatoren der Gelderner Stadtverwaltung überlegt. „Erstmals wird es am Ja-Hotel einen überwachten Fahrradparkplatz geben, wo die Kirmes-Gäste während ihres Kirmes-Bezugs sicher ihr Fahrrad abstellen können", sagt Angela Jentjens vom Bereich Ordnung der Stadt Geldern.

Welche Fahrgeschäfte die Kirmesgäste dieses Jahr erwarten dürfen, hat die Stadt Geldern im Überblick zusammengefasst (ausgehend vom Startpunkt „Nordwall"):

Beginnend am Nordwall dürfen sich die Gäste auf das Fahrgeschäft „Devil Dance“ freuen“, „ein garantierter Fahrspaß für Jung und Alt“, heißt es in der Ankündigung.  

Am Parkplatz am Florianweg steht der „Piraten-Fluss", eine Wildwasserbahn der Firma Schneider aus Münster. Die steilen Abfahrten erfolgen aus einer Höhe von zwölf und neun Metern. Wieder zurück auf dem Nordwall (gegenüber dem Eingang von Medimax) steht das Laufgeschäft „Viva Cuba". Auf fünf Ebenen werden über 39 Spiele geboten: ein Wasserparcours, die extra hohe Kirchturmrutsche oder der Marktplatz mit Brunnen.

Eines der größten Fahrgeschäfte steht wieder an der Kreuzung zwischen der Drachenapotheke und dem Spielwarengeschäft Laumann: der „Jules Verne Tower", der höchste mobile und vollständig thematisierte Riesenkettenflieger der Welt. Bis auf 80 Meter geht es für die Fahrgäste in die Höhe, mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde. Die Reisegeschwindigkeit beträgt bis zu 65 km/h - Spannung und Action sind hier also garantiert!

Natürlich ebenfalls wieder mit dabei sind die bei den Besuchern der Gelderner Pfingstkirmes äußerst beliebten Fahrgeschäfte

  •  „Highway No. 1" (Autoscooter)
  •  der „Break Dancer" der Firma Dreher-Vespermann aus Bremen
  •  der „Rock Express" der Gelderner Schaustellerfamilie Eul (neben dem „Dorfstadl", der ehemaligen „Schwarzwald - Christel")

Am Ostwall vor dem ehemaligen Arbeitsamt steht das Geschäft „Rock&Roll" - Geschwindigkeit und Höhe heißt hier das Stichwort für die 16 Fahrgäste, wenn es bis zu 25 Meter in die Höhe geht. Voll auf ihre Kosten kommen die jüngeren Kirmesbesucher etwas weiter beim „Mini Scooter". Hier können die jüngeren Besucher ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen.

Im Einmündungsbereich der Kapuzinerstraße ist der Standort des Fahrgeschäfts „High Impress". Freuen dürfen sich die Fahrgäste hier auf ein Hoch-Rundfahrgeschäft mit exklusiven Feuer-, Wasser-, Licht- und Nebeleffekten.

Gegenüber dem „High Impress" steht das Riesenrad „Movie Star". Das Riesenrad mit einer Höhe von 38 Metern und 26 Gondeln, davon auch eine für Rollstuhlfahrer, ist zum zweiten Mal zu Gast in Geldern. Neben dem Riesenrad dürfen sich die Kinder auf das beliebte Fahrgeschäft „World of Fantasy" freuen.

Der Schaukelspaß für die ganze Familie wird beim „Looping the Loop" geboten. „Dieses lustige Schaukelvergnügen ist der Spaßmacher auf jedem Festplatz", verspricht die Ankündigung. Das Ende der Kirmesmeile auf dem Ostwall stellt das Fahrgeschäft „Fighter" dar. Zwei rotierende Arme schaukeln und überschlagen die Fahrgäste in den Gondeln mit einer Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h - und das in einer Höhe von 42 Metern.
_________________

Das Programm im Überblick

Samstag, 4. Juni, 14 Uhr
Sternmarsch der Spielmannszüge und Musikvereine zur Kreuzung am „Schwarzen Pferd" mit Flaggenparade der Schaustellerverbände. Ab 14.30 Uhr Kirmeseröffnung durch Bürgermeister Sven Kaiser. Danach „Happy Hour" - eine Stunde lang gilt der halbe Preis auf allen Fahrgeschäften und es gibt viele Sonderangebote.

Sonntag, 5. Juni und Montag, 6. Juni
11 bis 24 Uhr - Kirmesvergnügen

Dienstag, 7. Juni, 11 bis 18 Uhr
Familientag mit zahlreichen Vergünstigungen. Gegen 23 Uhr wird das durch die Schausteller finanzierte Kirmes-Höhenfeuerwerk zum Abschluss der Pfingstkirmes gezündet.
_____

Infos: Pressestelle Stadt Geldern