Inhalt

European Energy Award EEA

European Energy Award ®

Der European Energy Award ist ein speziell für Kommunen entwickeltes Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren. Alle Arbeitsbereiche einer kommunalen Verwaltung werden im Hinblick auf ihren Beitrag zur Energie- und Klimaschutzarbeit betrachtet und bewertet. Bei Erreichen von mindestens 50 Prozent der maximal möglichen Punktzahl erfolgt eine Auszeichnung mit dem European Energy Award. 

Die Steuerung des Prozesses erfolgt durch das Energie-Team der Stadt Geldern. In dem Team arbeiten Experten aus den verschiedenen Bereichen der Verwaltung wie auch den Stadtwerken gemeinsam am Klimaschutz. Koordiniert wird die Arbeit des Teams durch die Stabsstelle Umwelt, Klima, Mobilität und Nachhaltigkeit.

Die Stadt Geldern wurde zuletzt im Rahmen des European Energy Awards (eea) im Jahr 2020 durch einen externen Auditor überprüft.

Geldern absolviert zum zweiten Mal erfolgreich das Audit des European Energy Award

Screenshot LastenradDas Gesamtergebnis konnte auf 67 Prozent im Jahr 2020 gesteigert werden. Die erfolgreiche Arbeit des Gelderner Energie-Teams wurde mit einer Verbesserung um knapp acht Prozentpunkte aller möglichen Punkte im Vergleich zum Ergebnis von 2016 belohnt. Wichtige Themen, die in diesen vier Jahren angestoßen oder umgesetzt worden sind, waren u.a. die Erstellung des Fuß- und Radwegekonzeptes, die Fertigstellung der Nordtangente zur Entlastung von Harttor und Nordwall, die E-Ladesäulen der Stadtwerke, die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED und die Versorgung der städtischen Gebäude und aller Straßenbeleuchtungen mit 100% regenerativ erzeugtem Strom sowie die ökologische Gestaltung der Grünflächen.

Mit der Auditierung endet ein weiterer vierjähriger Zyklus des European Energy Awards.

Ergebnis Audit 2020 European Energy Award

Abbildung 1 Ergebnis der eea Auditierung 2020 in Geldern

Audit 2016Offizielle Auszeichnung mit dem European Energy Award

Im Dezember 2016 konnten Vertreter des Energieteams die offizielle Auszeichnung durch Herrn Minister Johannes Remmel als europäische Energie-und Klimaschutzkommune, ausgezeichnet mit dem European Energy Award entgegennehmen. Im Vergleich zum Start des eea-Prozesses 2013 konnten im Audit 2016 16 Prozentpunkte mehr erreicht werden, so dass das Auditergebnis 59 Prozent aller möglichen Punkte lautet. Damit erhält Geldern Silber für die Klimaschutzarbeit.

Offizielle Auszeichnung mit dem European Energy Award

Handlungsfelder 2013 European Energy Award

Abbildung 2 Ergebnis der eea-Auditierung 2016 in Geldern

Der Ablauf des eea-Prozesses

Mit dem eea wurde ein wirkungsvoller Prozess in die Arbeit der Verwaltung integriert.

Der eea-Prozess startete in Geldern im Jahr 2013.  Ein eea-Zyklus beinhaltet mehrere Schritte. Er beginnt mit einer IST-Analyse, also einer Bewertung der Handlungsfelder des eea. Die Handlungsfelder berücksichtigen alle für den Klimaschutz relevanten Bereiche der Verwaltung.

Handlungsfelder 2013 European Energy Award

Abbildung 3 Beurteilung der Handlungsfelder zu Beginn des eea-Prozesses in Geldern 2013

Anschließend wird ein energiepolitisches Arbeitsprogramm durch das Energie-Team erarbeitet und vom Rat der Stadt Geldern für mehrere Jahre verabschiedet. Aktuelle Informationen zum Arbeitsprogramm stehen im Ratsinformationssystem bereit.

Im dann folgenden Haushaltsjahr werden aktuelle Energieeffizienz- und Klima-Projekte des Arbeitsprogramms initiiert, fortgesetzt oder umgesetzt.

Jedes Jahr erfolgt eine Erfolgskontrolle durch das Energie-Team. Die Abfolge IST-Analyse, Fortschreibung und Beschluss des energiepolitischen Arbeitsprogramms, Umsetzung der Maßnahmen wiederholen sich pro Zyklus.

Mehr Informationen zum European Energy Award

Die Stadt Geldern hat für den Förderzeitraum vom 01.12.2016 bis zum 30.11.2020 eine Folgeförderung für die Durchführung des „eea-Zertifizierungsverfahrens“ im Programmbereich „Energiekonzepte“ des Programms progres.NRW erhalten.
Weitere Projekt werden gefördert durch:

gefördert durch - European Energy Award

 

 

 

 

Projektträger European Energy Award

 

 

Der Projektträger Jülich übernimmt die Umsetzung und Betreuung des Förderprojektes.