Inhalt

Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter voller Erwerbsminderung

Hilfebedürftige Personen, die die Altersgrenze erreicht haben oder wegen einer bestehenden Erwerbsminderung auf Dauer ihren Lebensunterhalt nicht aus eigener Erwerbstätigkeit bestreiten können, haben Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII).
Ein Antrag auf Prüfung ist bei der für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung zuständigen kommunalen Behörde zu stellen

Die Buchstabenzuordnung für die Nachnamen ist wie folgt:

Christiane Froeschke Buchstabe R-Z
Viktoria Richter Buchstabe A - Hd
Stefan Seide Buchstabe He-N
Sybille Fingskes - Buchstaben: O-Q

Benötigte Unterlagen

Grundantrag

  • Personalausweis
  • Einkommensnachweise, wie zum Beispiel Rentenbescheid, Verdienstabrechnung
  • Vermögensnachweise, wie zum Beispiel Girokontoauszüge der letzten drei Monate, Sparbuch
  • Mietbescheinigung
  • Mietvertrag,
  • Heinzkostennachweis
  • Schwerbehindertenausweis

Gebühr

keine

Hinweise

Öffnungszeiten des Amtes für Arbeit und Soziales:
montags bis freitags von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr, ansonsten nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

Rechtliche Grundlagen

Sozialgesetzbuch, Zwölftes Buch