Inhalt

Schwerbehindertenparkausweise, -Plätze

unser ServiceFür Schwerbehinderte mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung (Merkzeichen „aG“) oder Blinde (Merkzeichen „B“) kann ein besonderer Parkausweis ausgestellt werden. Sofern in zumutbare Entfernung keine andere Parkmöglichkeit besteht, wird damit gestattet,

  • im eingeschränkten Halteverbot und im Bereich eines Zonenhalteverbots bis zu drei Stunden zu parken,
  • im Bereich einen Zonenhalteverbotes die zugelassene Parkzeit zu überschreiten,
  • in Fußgängerzonen während der Ladezeit zu parken,
  • an Parkuhren und bei Parkscheinautomaten ohne Gebühr und ohne zeitliche Beschränkung zu parken,
  • auf Anwohnerparkplätzen bis zu drei Stunden zu parken und
  • in verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb der gekennzeichneten Flächen zu parken, ohne den durchgehenden Verkehr dabei zu behindern.

Die höchstzulässige Parkzeit beträgt 24 Stunden. Diese Parkmöglichkeit darf mit allen Kraftfahrzeugen genutzt werden.

Schwerbehinderten mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung, die keine Fahrerlaubnis besitzen und Blinden, die auf die Benutzung eines Kraftfahrzeuges angewiesen sind und die sich nur mit fremder Hilfe bewegen können, kann ebenfalls ein Parkausweis ausgestellt werden.

Die Ausstellung einen Parkausweises für Behinderte ist gebührenfrei.

Für die Ausstellung eines Parkausweises müssen Sie folgende Unterlagen mitbringen:

  • Schwerbehindertenausweis
  • Foto

Bei Fragen zu diesem Thema stehen Ihnen die unten genannten Ansprechpartner sehr gerne zur Verfügung.