Inhalt

Sehenswürdigkeiten

Wir haben Ihnen hier alle Sehenswürdigkeiten in der LandLebenStadt zusammen gefasst.

Sie finden die Sehenswürdigkeiten jeweils auch auf den Seiten der Ortschaften.

Wählen Sie Ihre gewünschte Ortschaft aus
Jüdische Synagoge in Geldern

Jüdisches Leben in der Stadt

Informationsstele um auf den ehemaligen Standort der Synagoge am Nordwall hinzuweisen und über das jüdische Leben in Geldern zu informieren.

Bild von der Kapuzinerkirche

Kapuzinerkirche in der Kapuzinerstraße

Einschiffiger Backsteinbau, seit 1999 keine Kirche mehr. An der Giebelseite eine Muttergottes aus dem 18. Jahrhundert mit Inschrift.

Bild von der Katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena am Markt

Katholische Pfarrkirche St. Maria Magdalena am Markt

Dreischiffige, gotische Hallenkirche aus der Zeit um 1400, nach Kriegszerstörung 1945 vereinfacht und ohne Gewölbe durch Dominikus Böhm wieder aufgebaut.

Marktrelief am Kleinen Markt

Marktrelief

Informationsstele im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes, die über die Entstehung des Marktreliefs informiert.

Bild vom Mühlenturm in Geldern

Mühlenturm, Am Mühlenturm

Einziges sichtbares Zeugnis der ehemaligen Stadtbefestigung ist der Mühlenturm. Seine zylindrischen Untergeschosse wurden als Geschützturm wohl 1546 erbaut.

Bild von dem Pastoratsgebäude

Pastorat, Karmeliterstraße

Das Pastoratsgebäude ist aus dem ehemaligen Karmeliterkloster hervorgegangen, das an dieser Stelle von 1306 bis 1802 bestand.

Bild vom Refektorium

Refektorium, Ostwall

Als einziges Bauteil des 1418 gegründeten Klosters Nazareth blieb der Speisesaal, das Refektorium im Kellergeschoß der Berufsschule erhalten.

Steinlöwen, heute Ecke Hartstraße / Harttor

Steinlöwen, Hartstraße, Ausfahrt Harttor

1932 als Kriegerehrenmal eingeweiht, heute Kunstobjekt

Bild von der Villa von Eerde, jetziges Rathaus

Villa von Eerde, jetziges Rathaus, Issumer Tor 40

1862/63 wurde die Villa errichtet, 1894 übernahm der Kreis Geldern die Villa, seit 1985 ist die Villa dem Rathaus der Stadt Geldern zugehörig

Wohn- und Geschäftshaus Wilhelm Verhoolen

Wohn- und Geschäftshaus "Wilhelm Verhoolen"

Das 1907 für die Pelzwarenfabrik Verhoolen erbaute Haus nimmt an der Straßenseite ein Ladenlokal mit vier großen Schaufenstern auf.