Inhalt

Wohnberechtigungsschein

unser ServiceFür den Bezug einer mit öffentlichen Mitteln geförderten Wohnung (Sozialwohnung) benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein (WBS). Der  Vermieter einer Sozialwohnung darf diese nur gegen Vorlage eines für die Wohnungsgröße gültigen Wohnberechtigungsscheines vermieten. 

Der WBS kann als gezielter Wohnberechtigungsschein für eine bestimmte Wohnung in Geldern oder als Allgemeiner Wohnberechtigungsschein für das Land Nordrhein-Westfalen erteilt werden. Für den gezielten WBS ist die Einverständniserklärung des Vermieters notwendig. Mit einem Allgemeinen Wohnberechtigungsschein kann innerhalb eines Jahres ab Ausstellung des WBS eine geförderte Wohnung in Geldern oder in jeder anderen Gemeinde in Nordrhein-Westfalen angemietet werden. Beabsichtigen Sie in ein anderes Bundesland zu ziehen, wenden Sie sich mit Ihrer Antragstellung bitte an die jeweilige Gemeinde des anderen Bundeslandes.

Voraussetzung für beide Arten des WBS ist unter anderem die Einhaltung der Einkommensgrenze. Diese richtet sich nach der Anzahl der zum Haushalt gehörenden Personen. Für die Einkommensprüfung belegen Sie bitte die Brutto-Einkünfte der letzten zwölf Monate vor Ihrer Antragstellung aller zum Haushalt zählenden Personen. Bei einer Schwerbehinderung oder bei Pflegebedürftigkeit können Freibeträge gewährt werden.

Die Wohnungsgröße richtet sich ebenfalls nach der zum Haushalt gehörenden Personenzahl.

Hier finden Sie den Antrag und die Einkommenserklärung.

Die Gebühr für die Erteilung eines WBS beträgt in der Regel bis 20,00 Euro.

Bei Fragen zu diesem Thema stehen Ihnen die unten genannten Ansprechpartner sehr gerne zur Verfügung.