Inhalt

Veert

Ortsschild VeertGründung: 1265 erstmals genannt

Einwohner: 5.600 Menschen

Fläche: 8,27 km2

Vorwahl: 02831

Mittelpunkt: Pfarrkirche St. Martinus

Heinz-Manten Ortsbürgermeister in VeertOrtsbürgermeister:

Heinz Manten
Heideweg 48
47608 Geldern

Ortsbürgermeister seit: Juni 2014

Alter: 76 Jahre

Beruf: Gärtner im Ruhestand

Hobbys: Radfahren, VfL Borussia Mönchengladbach

Vereine, denen ich angehöre: SV Veert 1934 e.V., Heimat- und Verschönerungsverein, VVK  Veert, Kyffhäuser Kameradschaft, TTC Blau-Weiß Geldern-Veert e.V.

Mein Lieblingsort/-platz in (meiner Ortschaft): die große Blumenpyramide am neuen Markt und mein eigener Heidegarten

Als Ortsbürgermeister/in möchte ich….  der Kümmerer sein für alle Bereiche, und dass das vorgesehene Baugebiet „Lüssfeld“ endlich realisiert wird und, damit verbunden, das neue und dringend benötigte Feuerwehrhaus gebaut wird. Darüber hinaus möchte ich die Infrastruktur unserer Gemeinde im Auge halten.

Am besten erreicht man mich… unter der Handynummer 0177-4193710

Den RP-Artikel über Heinz Manten finden Sie hier.

 

In Veert können Sie diese Sehenswürdigkeiten finden:

Altes Pastorat Veert

Altes Pastorat, Kirchstraße

Das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert wurde aufwendig und detailgetreu renoviert. Es wird heute als Arztpraxis genutzt. Der Garten mit einer Sitzgruppe lädt Vorbeikommende zu einer Pause ein.

Bild von der Kapellen Tombergsweg

Kapelle Klein Kevelaer, Tombergsweg

1699 erbaut und bereits 1703 zerstört, bis 1705 wieder aufgebaut. An die ursprüngliche Kapelle erinnert der 1699 datierte Wappenstein über dem Portal der einschiffigen Backsteinkapelle.

Katholische Pfarrkirche St. Martinus

Katholische Pfarrkirche St. Martinus, Schulstraße

Gotischer Backsteinbau des 16. Jahrhunderts, ursprünglich dreischiffig, seit dem Neubau der modernen Kirche 1969 nur noch zweischiffig. Zur Ausstattung gehört ein neugotischer Hochaltar von 1896 sowie ein neugotischer Kreuzweg, von dem die ersten zehn Stationen aus Terrakotta bestehen und die restlichen vier gemalt sind.

Bild des Kölner Heiligenhäuschen am Heideweg in Veert

Kölner Heiligenhäuschen am Heideweg

Ältestes Heiligenhäuschen am Niederrhein, 1686 von Kölner Bürgern, die seit 1663 nach Kevelaer pilgern, errichtet.

Bild von der Willicksche Mühle

Willicksche Mühle, Kapellener Straße

Die Willicksche Mühle ist die einzige noch erhaltene von ehemals zahlreichen Wassermühlen in Geldern. Die bereits 1434 genannte Mühle wurde von der Niers getrieben und arbeitete bis nach dem Zweiten Weltkrieg.

Windmuehle Utrechter Strasse Veert

Windmühle, Utrechter Straße

Die Turmwindmühle aus Backstein wurde 1856 erbaut und 1965 mit Holzschindeln verkleidet. Nach einer umfangreichen Renovierung wird sie von den Eigentümern seit einigen Jahren für kulturelle Zwecke zur Verfügung gestellt