Inhalt

Pressemeldungen

Bild des Pressesprechers Herbert van StephoudtNachrichten aus der LandLebenStadt.

Wenn Sie regelmäßig informiert werden möchten, können Sie auch unseren Newsletter abonnieren.

 

Silke Gorißen zur neuen Landrätin gewählt
Die CDU-Kandidatin Silke Gorißen hat die Stichwahl um das Amt der Landrätin/des Landrats im Kreis Kleve gegen den Kandidaten Peter Driessen gewonnen. Nach Auszählung der 307 Stimmbezirke entfielen auf Silke Gorißen 54,21 Prozent (44.667 Stimmen), auf Peter Driessen 45,79 Prozent (37.734 Stimmen).
Meldung vom
Schuljahr 2021/22 - die neuen Erstklässler jetzt anmelden
Für Kinder, die zwischen dem 1. Oktober 2014 und dem 30. September 2015 geborenen wurden, beginnt im nächsten Jahr die Schulpflicht. Darauf weist die Stadt Geldern hin. Sie bittet Eltern und Erziehungsberechtigte nun darum, ihre Kinder jetzt im Amt für Jugend, Schule und Sport am Issumer Tor 34 in Geldern anzumelden.
Meldung vom
Nach Corona-Fall an Gesamtschule: Alle Tests negativ
Nach dem bestätigten Corona-Fall an der Gelderner Gesamtschule wurde keine der vom Kreisgesundheitsamt getesteten Personen positiv getestet. Anfang dieser Woche wurden bei einer zweiten Testung noch einmal 138 Schüler und Lehrer getestet.
Meldung vom
Gesamtschule Geldern: 136 von 152 Corona-Tests negativ - 16 Ergebnisse stehen noch aus
Nach dem bestätigten Corona-Fall an der Gelderner Gesamtschule wurden durch das Gesundheitsamt des Kreises Kleve 152 Schüler und Lehrer getestet. Von den 152 Corona-Tests waren am Freitagmittag 136 Ergebnisse negativ, teilt die Stadt Geldern mit. 16 Testergebnisse standen zu dem Zeitpunkt noch aus.
Meldung vom
Nach Corona-Fall an der Gesamtschule: Am Dienstag (14.9.) wieder Unterricht
Nach dem bestätigten Corona-Fall an der Gelderner Gesamtschule wird der Schulbetrieb für die meisten Schüler am Dienstag wieder wie gewohnt aufgenommen, teilt die Stadt Geldern mit. Am Montag war die Gesamtschule nach vorheriger Rücksprache mit der Stadt Geldern als Schulträger wegen des bestätigten Corona-Verdachtsfalls geschlossen geblieben.
Meldung vom
Bei Stichtwahl kann erst ab dem 21. September im Wahlamt gewählt werden 
Sollten es bei der Landrats- oder Bürgermeisterwahl zu einer Stichwahl kommen, können Gelderner Bürger nicht ab kommendem Montag (14. September) schon ihre Stimme vor Ort im Wahlamt abgeben, sondern erst ab dem 21. September. Auch bereits beantragte Briefwahlunterlagen würden erst frühestens Ende kommender Woche verschickt werden können.
Meldung vom
Stauffenbergstraße ab 7. September gesperrt - Bau von Linksabbiegerspur
Auf dem Gelände an der Ecke B58 und Stauffenbergstraße ("Alte Polizei") entstehen 30 Wohn- und drei Gewerbeeinheiten. Wie die Stadt Geldern mitteilt, muss noch eine Linksabbiegespur zum neuen Wohn- und Geschäftshaus angelegt werden. Während der Arbeiten, die am Montag, 7. September beginnen, muss die Stauffenbergstraße von der Kreuzung mit der Bundesstraße und bis einschließlich der Einmündung der Pater-Delp-Straße für den Verkehr gesperrt werden.
Meldung vom
Einlass ins Gelderner Rathaus nur nach vorheriger Terminvereinbarung
GELDERN Aufgrund der allgemein wieder steigenden Coronazahlen bittet die Stadt Geldern nochmals darum, vor dem Besuch im Rathaus einen Termin zu vereinbaren – insbesondere bei Terminen im Bürgerbüro. Vor einigen Wochen hatte die Gelderner Verwaltung die strengeren Einlassregelungen, die seit Ausbruch der Coronakrise galten, gelockert.
Meldung vom
Geplanter Kreisverkehr am Ostwall - Förderbescheid eingetroffen
2021 soll an der Kreuzung Ostwall/Südwall/Geldertor/Gelderstraße ein neuer Kreisverkehr entstehen. Das Ziel der Maßnahme: Die Entwicklung zur fuß- und radwegefreundlichen Stadt weiter vorantreiben. Bis die Arbeiten beginnen werden, wird es zwar noch dauern, der Zuwendungsbescheid des Landes NRW ist aber bereits eingetroffen. Demnach fördert das Land das Projekt mit 70 Prozent (Fördersumme: 877.300 Euro). Mit den Baumaßnahmen soll erst im nächsten Jahr begonnen werden.
Meldung vom
Stadt Geldern bittet vor Terminen im Rathaus um Terminvereinbarung
Aufgrund der allgemein wieder steigenden Coronazahlen bittet die Stadt Geldern nochmals darum, vor dem Besuch im Rathaus einen Termin zu vereinbaren – insbesondere bei Terminen im Bürgerbüro. Vor einigen Wochen hatte die Gelderner Verwaltung die strengeren Einlassregelungen, die seit Ausbruch der Coronakrise galten, gelockert. Nur in Ausnahmen kann auf die Terminvereinbarung verzichtet werden.
Meldung vom